Telekom oder Vodafone – wer hat die besseren Prepaidtarife?

Telekom oder Vodafone – wer hat die besseren Prepaidtarife? – Die Telekom und Vodafone sind zwei der größten Mobilfunk-Anbieter auf dem Markt und können jeweils auf mehrere Millionen Kunden verweisen. Beide Unternehmen bieten natürlich auch Prepaid Tarife an. Bei der Telekom sind dies die sogenannten MagentaMobil Start Prepaidkarten und bei Vodafone werden die Callya Prepaid Tarife angeboten.

In vielen Bereichen sie die Tarife der beiden Unternehmen dabei sehr ähnlich und für Verbraucher stellt sich die Frage, welcher Tarif der bessere ist und mit welchem Unternehmen man im Prepaid Bereich preiswerter telefoniert, surft und SMS schreibt. Dieser Frage wollen wir in diesem Artikel nach gehen und haben daher hier die Vorteile und auch die Nachteile der beiden Prepaid Angebote einander gegenüber gestellt.

Für Wenig-Nutzer: Nur Vodafone bietet Prepaid Tarife ohne Grundgebühr

Der erste große Unterschied beider Karten liegt in den monatlichen Kosten. Die Callya Karte im im sogenannten Talk&SMS Tarif auch ohne monatliche Grundgebühr bestellt werden. Wer also auch mal im Monat die Karte nicht nutzt, zahlt in diesem Fall auch keine Gebühren. Die Telekom Prepaid Karte gibt es dagegen nur mit Grundgebühr. Diese liegt im günstigsten Fall bei 2.95 Euro pro Monat. Darin enthalten sind zwar bereits kostenlose Gespräche ins gesamte D1-Netz der Telekom (und damit auch zu Discountern wie Congstar), aber wer die Karte nicht nutzt, zahlt trotzdem 2.95 Euro.

Für Wenig-Nutzer ist die Callya Prepaidkarte von Vodafone also in der Regel die bessere Alternative. Die Callya Tarife im Überblick:

 

Tarif Preis pro Monat
(Aktivierung)
Netz Kosten Laufzeit
(Monate)
Callya Talk&SMS
Callya Talk&SMS
0.00€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99 Cent/MB
keine » zum Anbieter
Callya Smartphone Special
Callya Smartphone Special
9.99€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Callya Smartphone Allnet Flat
Callya Smartphone Allnet Flat
22.50€
(9.95€)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (400MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 150MB
Talk&SMS + 150MB
2.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (150MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 500MB
Talk&SMS + 500MB
5.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 1GB
Talk&SMS + 1GB
9.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS Allnet Flat
Talk&SMS + Allnet Flat
19.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99 Cent/MB
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 2GB
Talk&SMS + 2GB
19.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (2000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 4GB
Talk&SMS + 4GB
29.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (4000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 150MB
Smartphone Special + 150MB
12.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (150MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 500MB
Smartphone Special + 500MB
15.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 1GB
Smartphone Special + 1GB
19.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 2GB
Smartphone Special + 2GB
29.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (2000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 4GB
Smartphone Special + 4GB
39.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (4000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Den Überblick über alle Prepaid Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich

Telekom Vorteil: abschaltbares Internet

Es hört sich paradox an, aber eine Stärke der Telekom Prepaidtarife besteht in der Möglichkeit, das Internet abzuschalten und zwar nicht nur im Handy sondern direkt für den Tarif. Wenn Eltern also nicht wollen, dass ihre Kinder mit der Prepaidkarte im mobilen Internet surfen, haben sie dazu die Möglichkeit. Vodafone bietet diese Option nicht. Hier kann man das mobile Internet nur im Handy deaktivieren und muss dann hoffen, dass die Kids nicht wissen, wie man es wieder anschaltet.

Bei der Telekom ist diese Sperre dagegen direkt im Kundenbereich hinterlegt und kann auch nur dort wieder deaktiviert werden. Dazu ist dann aber der Login mit Nutzername und Passwort notwendig. Man kann diese Sperre dort selbst verwalten. Kosten entstehen dabei nicht. Die Telekom schreibt im Supportforum:

da du die Sperre im Kundencenter selber nach belieben verwalten kannst und diese dort mit 0,00€ angegeben ist: Nein, es entstehen keine Kosten (für das Setzen / Entfernen der Internetsperre).

Diese Option ist immer dann interessant, wenn man nicht möchte, dass der Nutzer des Tarifes das mobile Internet nutzt. Wichtig dabei: die Sperre bezieht sich nur auf die mobilen Datenverbindungen per Handy-Netz. WLAN ist auch mit dieser Sperre nach wie vor nutzbar.

Die Telekom Prepaid Angebote:

 

Tarif Preis pro Monat
(Aktivierung)
Netz Kosten Laufzeit
(Monate)
Telekom MagentaMobil Start
Telekom MagentaMobil Start
2.95€
(9.95€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99 Cent/MB
keine » zum Anbieter
MagentaMobil Start Data Start S
MagentaMobil Start + Data Start S
4.95€
(9.95€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (150MB/Mon)
keine » zum Anbieter
MagentaMobil Start Data Start M
MagentaMobil Start + Data Start M
9.95€
(9.95€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
MagentaMobil Start Data Start L
MagentaMobil Start + Data Start L
16.95€
(9.95€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Den Überblick über alle Prepaid Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich

Der Internet Speed – Vodafone hat die Nase vor

Beim mobilen Internet-Zugang gibt es eine gute Nachricht. Beide Unternehmen bieten im Prepaid Bereich auch die LTE Nutzung an. Die Simkarten können sich als in das Vodafone-LTE Netz und auch das Telekom-LTE Netz einwählen und bieten daher auch 4G Datenverbindungen an. Dazu ist bei beiden Anbietern auch im Prepaid Bereich der LTE Speed komplett frei geschaltet (LTE max). Man surft mit den Karten also immer so schnell, wie es das Netz gerade her gibt. Eine künstliche Limitierung der Geschwindigkeiten wie man sie von anderen Anbietern kennt, gibt es bei der Telekom und auch bei Vodafone nicht.

Bei Speed hat derzeit Vodafone die Nase vorn. Das Unternehmen bietet auch im Prepaid Bereich Geschwindigkeiten von bis zu 375Mbit/s an. Die Telekom schafft hier lediglich 300MBit/s im Maximum. Allerdings sind das wirklich nur die absoluten maximalen Werte. In der Praxis surft man deutlich langsamer. Vodafone schreibt dazu im Kleingedruckten:

Maximal erreichbare Bandbreiten 375 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload. Max LTE ist in immer mehr Regionen verfügbar. Für die Nutzung im 4G|LTE-Netz benötigst Du ein 4G|LTE-fähiges Endgerät. Informationen zum Netzausbau u. Deiner individuellen Bandbreite erhältst Du unter vodafone.de/netz und in der MeinVodafone-App. Deine individuelle Bandbreite hängt z.B. von Deinem Standort, Deinem Endgerät und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Deiner Funkzelle ab.

Dazu kommt, das derzeit nur wenige Handys und Smartphones wirklich so hohe Geschwindigkeiten unterstützen.  Auf dem Papier bietet aber Vodafone den schnelleren Prepaid Tarif – wer darauf Wert legt, sollte also zur Callya Prepaidkarte von Vodafone greifen.

Noch ein Vodafone Vorteil: die Callya Smartphone Allnet Flatrate

Interessanterweise sind die Callya Prepaidkarten von Vodafone nicht nur für Wenig-Nutzer die bessere Alternative sondern auch für Power-Nutzer, denn nur Vodafone bietet im Prepaid Bereich ein Allnet Flatrate an. Damit sind sowohl alle Gespräche als auch alle SMS in die deutschen Netz kostenfrei – zum monatlichen Pauschalpreis von 22.50 Euro. Dazu gibt es auch eine Internet Flatrate mit 2GB Datenvolumen, die man natürlich auch mit LTE max Speed versurfen kann.

Die Abrechnung der Vodafone Callya Allnet Flat erfolgt per Prepaid-Guthaben. Bevor die Flat gebucht werden kann, muss genug Guthaben auf der Karte sein und ist der Monat um verlängert sich die Handy Flat auch nur dann, wenn genug Guthaben vorhanden ist. Fehlt Guthaben, telefonieren Kunden dann im normalen Talk&SMS Tarif weiter – die Allnet Flat fällt dann weg.

Im Kleingedruckten heißt es dazu:

Paket verlängert sich alle 4 Wochen, Bezahlung durch Guthaben. Bis zu 10.000 Minuten oder SMS und das Datenvolumen sind ohne Zusatzkosten im EU-Ausland nutzbar. Nach Aufbrauchen oder wenn der Basispreis nicht abgebucht werden konnte gilt: nat. Standard-Gespräche in alle dt. Netze 0,09 Euro/Min (60/60-Takt), 0,09 Euro/SMS, Datennutzung 0,09 Euro/Min., im EU-Ausland gilt: 14,95 ct/Min (30/1-Takt) und 9 ct/SMS, 5,95 ct/MB. Gespräche ins Ausland lt. Preisliste. Eingehende Anrufe im EU-Ausland sind kostenlos. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Flatrate ist aber natürlich nur dann interessant, wenn man auch wirklich monatlich sehr viele telefoniert, surft oder SMS schreibt. Erst wenn die Handyrechnung pro Monat deutlich über 20 Euro liegt, sollte man sich diese Fltrate genauer ansehen, normalerweise sind im Prepaid Bereich aber die monatlichen Kosten niedriger.

Vodafone gegen die Telekom Prepaid Angebote – unser Fazit

Insgesamt scheint die Callya Prepaidkarte von Vodafone derzeit in einigen Bereichen besser zu sein als die Prepaid Angebote der Telekom. Die MagentaMobil Start Karte hat aber im Gegenzu einige Features, die man bei Vodafone so nicht findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.