Prepaid – ist man auch ohne Guthaben noch erreichbar?

Prepaid – ist man auch ohne Guthaben noch erreichbar? Prepaid Tarife finden sich aktuell in den verschiedensten Formen: von der kostenlosen Freikarte über Prepaid Allnet Flat bis zum Prepaid Tarif ohne Datenlimit ist alles mit dabei. Einen Punkt findet man aber bei allen Tarife im Prepaid Vergleich: die Prepaid Karten benötigen Guthaben um genutzt werden so können. Ist kein Guthaben mehr auf dem Prepaid Konto oder reicht der Stand nicht aus, können die Leistungen nicht mehr genutzt werden. Gespräche sind dann nicht mehr möglich, SMS können nicht mehr verschickt werden und auch das mobile Internet lässt sich nicht mehr nutzen.

Die spannende Frage ist aber für viele Nutzer: wie sieht es mit eingehenden Verbindungen aus? Kann man ohne Guthaben noch angerufen werden und kommen SMS (beispielsweise für die TAN des Girokontos) weiter an, wenn das Prepaid Guthaben verbraucht ist?

So fragt ein Nutzer beim Portal GuteFrage beispielsweise:

Ich habe morgen vor in die Schweiz mit dem Zug zu fahren. Da mein Zug schon sehr früh losfährt, habe ich nicht die Möglichkeit, mir Guthaben zu kaufen. Kann man mich meine Tante, die in der Schweiz wohnt, mich während ich im Zug bin, erreichen? Sowohl in Deutschland im Zug als auch in der Schweiz im Zug?

Und bei FragProfis heißt es:


hallo, meine freundin ist in paris, gestern haben wir telefoniert, bis der kontakt abgebrochen ist. sie hat ein prepaid handy und nun kein Guthaben mehr.

Soviel ich weiß, bezahle ich meine Anrufe nur bis zur Landesgrenze, danach muss Sie bezahlen, auch wenn Sie angerufen wird. Gibt es jetzt irgendeine Möglichkeit , ihr eine Nachricht zukommen zu lassen. Würde ihr genre einen Aufladecode für Ihr Handy schicken.

Die gute Nachricht: in der Regel ist jede Prepaid Karte auch dann noch pasiv nutzbar, wenn gar kein Guthaben mehr vorhanden ist. Es gibt aber einige Punkte, die man dabei beachten sollte. In diesem Artikel wollen wir die Hintergründe für dieses Problematik klären und zeigen, wie die Situation (auch rechtlich) bei Prepaid Karten ohne Guthaben ist.

HINWEIS: Einige Anbieter lassen Guthaben nur einen bestimmte Zeit gültig und deaktivieren dann die Nutzung. Das ist dann meistens ein sicheres Zeichen, dass auch die Simkarte wegen Inaktivität zeitneh gesperrt wird und man sollte in diesen Fällen nachladen oder den Support kontaktieren, sonst kann es passieren, dass die Prepaid Sim gekündigt wird. Mehr dazu haben wir weiter unter zusammengestellt.

Ist man auch ohne Guthaben noch erreichbar?

Die gute Nachricht: der Stand des Guthaben auf der Prepaid Karte ist nur wichtig, wenn man selbst Leistungen nutzen will. Eingehende Anrufe und auch eingehende SMS sind davon nicht erfasst und daher kann man bei allen Prepaid Sim auf dem Markt auch ohne Guthaben weiter anrufen und angerufen werden.

So schreibt beispielsweise O2 eindeutig in den eigenen FAQ:

Bin ich mit O2 Prepaid auch ohne Guthaben erreichbar? – Auch wenn du kein Guthaben auf Deinem Prepaid-Konto hast, kannst du weiterhin Anrufe und SMS empfangen.

Das gilt entsprechend auch für andere Prepaid Anbieter auf dem deutschen Markt, unabhängig ob man D1 Prepaid Verträge, Vodafone Prepaid Flat oder O2 Prepaid Sim nutzt.

Problematisch ist dagegen der Internet Zugang. Bei der mobilen Datenübertragung gibt es keine eingehenden Verbindungen, sondern sowohl Upload als auch Download werden als Datenvolumen erfasst und entsprechend abgerechnet. Bei WhatsApp sind also beispielsweise gar keine Nachrichten ohne Guthaben mehr möglich, weil beides kostenpflichtig wäre. Das gilt auch für das Surfen und Streamen.

Ein weiteres Problem ist das Ausland. Nutzer im Ausland zahlen einen Teil der Gesprächskosten auch dann, wenn sie angerufen werden. Wenn dann kein Guthaben mehr vorhanden ist, können im Ausland keine Gespräche und SMS mehr zugestellt werden. Beim Auslandsroaming kann es also passieren, dass keine Gespräche und SMS mehr ankommen. Das trifft aber wirklich nur im Ausland zu.

Das Problem: Prepaid wird oft bei Inaktivität gesperrt

Dazu gibt es ein weiteres Problem: ist eine Karte zu lange ohne Guthaben und wird nichts nachgeladen, sperren die Anbieter oft die Sim und kündigen sie dann auch.

So eine Sperrung der Prepaid Karte passiert leider recht häufig, weil die Anbieter bereits nach wenigen Monaten Karten kündigen. Tarife ohne Mindestlaufzeit gibt es eher selten (beispielsweise bei Simquadrat oder Satellite) und meisten muss man regelmäßig Guthaben nachladen um die Prepaid Karte dauerhaft nutzen zu können.

Das heißt konkret, man kann Sim Karte im Prepaid Bereich zwar auch ohne Guthaben für eingehenden Verbindungen nutzen, aber möglicherweise nicht dauerhaft. Früher oder später sind Kunden gezwungen, neues Guthaben nachzuladen oder der Anbieter kündigt die Prepaid Karte.

WhatsApp Sim – Whatsapp kostenlos nutzen auch ohne Guthaben

Die WhatsApp SIM Prepaidkarte ist ein besonderer Prepaid Tarif auf dem deutschen Markt und startet erst 2014. Das Angebote ist dabei eine Kooperation vo O2s und WhatsApp und daher nutzt die Prepaidkarte auch das Mobilfunk-Netz von O2. Die Nutzung von WhatsApp ist dabei kostenfrei und das bedeutet, man kann den Messenger auch nutzen, wenn kein Prepaid Guthaben mehr vorhanden ist. Das gibt es so nur bei WhatsApp Sim und ist die absolute Ausnahme. Bei allen anderen Anbietern benötigt man Prepaid Guthaben oder eine aktive Datenflat, um den Messenger nutzen zu können.

Der Tarif ist dabei kein Preisbrecher sondern recht solide:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro Kurzmitteilung in alle deutschen Netze
  • 24 Cent pro MB Datenübertragung
  • keine Grundgebühr, kein Mindestumsatz

Die WhatsApp SIM Prepaid Tarife im Überblick

WhatsApp Sim Prepaidkarte
WhatsApp Sim Prepaidkarte
0.00€
Grundgeb.

(5.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im O2-Netz
1 Monat
WhatsApp Sim WhatsAll 4000
WhatsApp Sim WhatsAll 4000
10.00€
Grundgeb.

(5.00€ Kaufpreis)
Freieinheiten: 4000 Stück/Monat
Internet: Flat (3GB 21.6Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
WhatsApp Sim WhatsAll 1000
WhatsApp Sim WhatsAll 1000
5.00€
Grundgeb.

(10.00€ Kaufpreis)
Freieinheiten: 1000 Stück/Monat
Internet: Flat (0.8GB 21.6Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Wichtig: WhatsApp SIM hat ein relativ kurzer Aktivitätsfenster, der nur 6 Monate beträgt. Man muss also mindestens 2 Mal im Jahr aufladen, damit die Karten aktiv bleiben. Wer nach Prepaid Sim mit langer Laufzeit sucht, findet bei WhatsApp SIM also keine Alternative. Das Unternehmen schreibt dazu:

Das Guthabenzeitfenster kann maximal 6 Monate betragen. Der Kunde ist nach Ablauf des Guthabenzeitfensters nochweitere zwei Monate über eingehende Anrufe und SMS passiv erreichbar. Danach wird die SIM-Karte deaktiviert,wenn keine weitere Aufladung erfolgt.

Die Besonderheit liegt bei dieser Simkarte in der kostenlosen Nutzung von WhatsApp. Kommunikation über den Messenger Dienst ist dabei bei diesem Prepaidtarife kostenfrei bis zu 1GB Datenvolumen im Monat. Man müsste sich schon sehr anstrengen um diese Grenze zu erreichen. Wer also monatlich nur WhatsApp nutzt, kann diese mit dieser Karte komplett kostenlos tun. Dieses Feature unterscheidet die Prepaidkarte von den meisten anderen Tarifen auf dem deutschen Markt. In den Testberichten kommt diese Kostenfreiheit daher auch am Besten weg. Die Freigabe gilt allerdings nur für WhatsApp. Andere Messenger wie Threema oder Line fallen nicht darunter. Darüber hinaus ist die kostenfreie WhatsApp Nutzung an eine Bedingung gekoppelt: Es müssen mindestens 5 Euro alle 6 Monate aufgeladen werden. Bei den Testberichten zur WhatsApp Simkarte sollte man auch berücksichtigen, dass der Tarif mehrfach gendert wurde. So gab es diese Flat bis Oktober 2016 nicht mehr, mittlerweile ist die WhatsApp Flat aber wieder bei der Karte mit inklusive.

Netzclub Prepaid – kostenlose Internet Flat auch ohne Guthaben

Netzclub ist eine Marke von Telefonica (o2) und wirbt mit einem ganze besondere Feature: neben dem normalen Prepaid Tarif stellt das Unternehmen für alle Kunden eine kostenlose Datenflatrate mit 200MB pro Monat zur Verfügung. Diese Flat wird dabei per Werbung refinziert. Man erklärt sich als Kunde bereit, bis zu 30 Werbenachrichten monatlich von verschiedenen Partnern zu bekommen und darf dafür 200MB kostenlos versurfen. Das gibt es so derzeit bei keinem anderen Anbieter in Deutschland. Die Flat kann man auch nutzen, wenn kein Guthaben mehr auf der Handykarte ist. Netzclub bietet also werbefinanziertes Surfen, auch wenn man kein Prepaidguthaben mehr hat. Bei älteren Tarifen gibt es teilweise noch nur 100MB – das hat das Unternehmen 2019 aber geändert und bietet nun neue Prepaid Simkarten mit 200MB Internet Flat an. Daneben bietet Netzclub aber einen normalen Prepaid Tarif mit 9 Cent Abrechnung und kurzen Laufzeiten.

Netzclub Tarif im Überblick:

  • 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • Internet Flat mit 100MB kostenfrei dazu (werbefinanziert)
  • Die Tarife findet man direkt bei Netzclub*

Eine weitere Besonderheit der Netzclub Prepaidkarte findet sich beim Kaufpreis. Die Simkarte wird als kostenlose Freikarte verteilt, man muss also weder einen Kaufpreis noch Versandkosten bezahlen, wenn man sich für die Handykarte von Netzclub entscheidet. Diese Form der Prepaidkarte findet sich aktuell nur noch bei den Callya Prepaid Karten und der O2 Prepaid Sim. Darüber hinaus finden sich aber die bekannten Prepaid Vorteile bei Netzclub: es gibt keine fixen Gebühren oder einen Mindestumsatz und die Karte hat dazu auch nur eine sehr kurze Vertragslaufzeit, so dass man den Tarif auch flexibel wieder wechseln kann.

Abstimmen zu diesem Artikel
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.