Kostenlose Sim-Karten – Alles zu den gratis Prepaid Karten auf dem Markt

 

Kostenlose Sim-Karten – Alles zu den gratis Prepaid Karten auf dem Markt – Gratis Prepaid Simkarten gibt es mittlerweile bei einigen Anbietern auf den Markt und zwar auch schon seit mehreren Jahren. Trotzdem sind Kunden diesen Angeboten gegenüber immer noch etwas reserviert, denn man traut einem kostenlosen Angebot nach wie vor eher nicht.

Dabei ist die Idee hinter kostenlosen Simkarten recht einfach: die Anbieter verteilen die Karten kostenfrei und hoffen, dass die Nutzer damit Umsatz machen und so das eigenen Netz besser auslasten und damit die Kostendeckung erhöhen. Darüber hinaus schwingt natürlich auch immer die Hoffnung mit, dass Freikarten-Kunden irgendwann auf richtige Flatrates wechseln und man so neue Kunden an die eigenen Allnet Flatrates und Tarife binden kann.

Diese Strategie findet man bei Vodafone und O2 im Prepaid Bereich schon seit mehreren Jahren und sie scheint durchaus erfolgreich zu sein, denn beide Anbieter haben ihre kostenlosen Sim mehrfach geupdatet, die Leistungen angepasst und aktualisiert. Man kann also davon ausgehen, dass gratis Simkarten kein schlechtes Geschäft für die Anbieter sind.

Man sollte dabei aber in jedem Fall aufpassen, tatsächlich Handykarten vom Anbieter selbst zu nutzen und auch dort zu bestellen. Freikarten, die im Zuge von Marketing-Aktionen verteilt werden, gehören oft zu Drittanbietern und dann sind oft noch zusätzliche Bedingungen oder eine Datenweitergabe an die Karte gekoppelt. Das sollte man vermeiden.

Die kostenlose Vodafone Simkarte

Die Callya Prepaidkarte ist die kostenlose SIM-Karte von Vodafone und hat bereits vor einigen Jahren die bis dahin gültigen Prepaidtarife des Unternehmens komplett abgelöst. Es gibt bei der kostenlose Simkarte von Callya keinen Kaufpreis und keine Grundgebühr, tariflich bekommt man einen reinen 9 Cent Tarif, der Gespräche und SMS mit 9 Cent pro Minute bzw. SMS abrechnet. Der Internet-Zugang ist per Tagesflatrate möglich.

Ihr großen Stärken hat die gratis Simkarte von Vodafone im Datenbereich. Die Tarifen bieten Zugang zum LTE Netz von Vodafone und LTE max – man surft also immer so schnell, wie es das LTE Netz her gibt. Die maximalen Geschwindigkeiten liegen dabei bei bis zu 375MBit/s. Die kostenlose Vodafone Freikarte ist damit derzeit die schnellste Prepaidkarte auf dem deutschen Markt – selbst die Telekom Prepaidkarten sind langsamer.

Die Tarife der kostenlosen Vodafone Karte im Überblick:

Tarif Preis pro Monat
(Aktivierung)
Netz Kosten Laufzeit
(Monate)
Callya Talk&SMS
Callya Talk&SMS
0.00€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99 Cent/MB
keine » zum Anbieter
Callya Smartphone Special
Callya Smartphone Special
9.99€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Callya Smartphone Allnet Flat
Callya Smartphone Allnet Flat
22.50€
(9.95€)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (400MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 150MB
Talk&SMS + 150MB
2.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (150MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 500MB
Talk&SMS + 500MB
5.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 1GB
Talk&SMS + 1GB
9.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS Allnet Flat
Talk&SMS + Allnet Flat
19.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99 Cent/MB
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 2GB
Talk&SMS + 2GB
19.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (2000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Talk&SMS 4GB
Talk&SMS + 4GB
29.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (4000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 150MB
Smartphone Special + 150MB
12.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (150MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 500MB
Smartphone Special + 500MB
15.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 1GB
Smartphone Special + 1GB
19.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 2GB
Smartphone Special + 2GB
29.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (2000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Smartphone Special 4GB
Smartphone Special + 4GB
39.98€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: Flat (4000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Den Überblick über alle Prepaid Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich

Die hohen Geschwindigkeiten sind allerdings nur nutzbar, wenn man eine Datenoption mit dazu bucht. Im Grundtarif ist dieser Speed nicht verfügbar. Man muss also mindestens 4.99 Euro monatlich zahlen, um den LTE Speed nutzen zu können. Vodafone schreibt dazu im Kleingedruckten:

Für alle Optionen gilt: Der Nutzungszeitraum von 4 Wochen beginnt mit Tag der Buchung. Er verlängert sich automatisch um weitere 4 Wochen, wenn Du nicht vor Ablauf der Option kündigst. Restliche Highspeed-MB verfallen mit Ablauf der 4 Wochen. Nach Verbrauch der Highspeed-MB surfst Du mit bis zu 32 Kbit/s. Die Internet-Optionen enthalten 250 MB, 750 MB bzw. 2 GB und sind ohne Zusatzkosten im EU-Ausland nutzbar.

Mit den Smartphone Special Tarifoptionen stehen dazu noch weitere Smartphone Flatrates zur Verfügung, mit denen man die kostenlose Simkarte von Vodafone zu einem vollwertigen Smartphone Tarif aufwerten kann.

Die gratis O2 Sim-Karte

O2 bietet die Loop Prepaidkarte ebenfalls bereits seit einigen Jahren als kostenlose Sim Karten an. Das Unternehmen hatte sogar noch vor Vodafone auf Freikarten gesetzt und ist nach wie vor durchaus erfolgreich damit. Die gratis O2 Karte bietet ebenfalls einen reinen 9 Cent Tarif und dazu Zugang zum LTE Netz von O2. Allerdings sind bei diesem Angebot die Geschwindigkeiten auf maximal 21,6Mbit/s begrenzt. Im Vergleich zu den maximalen 375MBit/s bei Vodafone wirkt das schon etwas langsam. Allerdings gibt es bei der O2 Prepaid Handykarte eine Besonderheit: die sogenannte Prepaid-Überraschung. Damit belohnt O2 das Aufladen der Karten. Das Unternehmen schreibt zur Prepaid Überraschung:

Aufladen und gewinnen. Denn jedes Mal, wenn Sie mindestens 15 € Prepaid-Guthaben aufladen, gewinnen Sie einen Preis – garantiert. Je höher das aufgeladene Guthaben, desto besser der Preis: Ab 20 € gibt es Silberpreise, ab 30 € Goldpreise.

Egal, ob Sie mit Guthabenkarte, am Bankautomaten, per Überweisung oder Kreditkarte Ihr Guthaben aufladen – wir senden Ihnen Ihren individuellen Gewinncode direkt per SMS an Ihre Mobilfunknummer.

Die aktuellen Tarife bei kostenlose O2 Handykarte:

Tarif Preis pro Monat
(Aktivierung)
Netz Kosten Laufzeit
(Monate)
o2 Prepaid Freikarte
o2 Prepaid Freikarte
0.00€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99 Cent/MB
keine » zum Anbieter
o2 Freikarte Smart
o2 Freikarte Smart
9.99€
(0.00€)
Freieinheiten: 200 Stück/Monat
Internet: 99 Cent/MB
keine » zum Anbieter
Prepaid Freikarte Data Pack S
Prepaid Freikarte + Data Pack S
2.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (150MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaid Freikarte Data Pack M
Prepaid Freikarte + Data Pack M
5.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaid Freikarte Data Pack L
Prepaid Freikarte + Data Pack L
9.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaid Freikarte Data Pack XL
Prepaid Freikarte + Data Pack XL
19.99€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (2000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Den Überblick über alle Prepaid Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich

Auch O2 bietet zur normalen Prepaid Simkarte ohne Kaufpreis verschiedene Tarifoptionen dazu, mit denen sich die Karte im Datenbereich aufrüsten lässt. Man kann mit dem Smart-Optionen auch Freiminuten und SMS dazu buchen. O2 schreibt zu den Möglichkeiten:

Entscheide Dich für noch mehr Freiheit beim Telefonieren, Surfen und Simsen: mit der kostenlosen Prepaid O2 Freikarte und Loop Smart Optionen ganz nach Deinem Bedarf. In den Tarifen Loop Smart M, Loop Smart L und Loop Smart XL sind schon viele Gesprächsminuten und SMS in alle deutschen Netze inklusive. Wenn die Einheiten aufgebraucht, kannst Du weiterhin zu einem besonders günstigen Preis telefonieren und SMS verschicken. Doch diese Tarife haben noch einen weiteren Riesenvorteil: Du kannst zwischen Flatrates mit verschiedenen Datenvolumen wählen, um das Internet zu nutzen – ganz nach Deinem individuellen Bedarf. Übrigens: Selbst wenn Dein Inklusiv-Datenvolumen mit Highspeed aufgebraucht sein sollte, kannst Du noch weiter surfen, dann allerdings mit reduzierter Geschwindigkeit. Und mit der O2 Community Flatrate kannst Du kostenlos alle O2 Handynummern im deutschen Netz anrufen. Auch für diese Prepaid Angebote mit Loop Smart Option gilt natürlich: keine Vertragslaufzeit und hohe Flexibilität. So kannst Du monatlich den Tarif wechseln, um ihn an Deine vielleicht geänderte Internetnutzung anzupassen.

Die kostenlose SIM von Otelo

Otelo ist ein Tochterunternehmen von Vodafone und bietet seit September 2016 die eigenen Prepaidkarten auch wieder als kostenlose Simkarten an. Dabei nutzt das Unternehmen natürlich auch das Handy-Netz von Vodafone, hat aber im Vergleich mit den Angeboten von o2 und Vodafone keinen LTE-Zugang. Die Simkarten von Otelo surfen damit maximal im 3G Netz (HSDPA oder UMTS) von Vodafone, 4G Verbindungen sind nicht möglich. Otelo schreibt dazu:

Wenn du mit deinem Prepaid-Smartphone gerne in optimaler D-Netz-Qualität surfst, bist du mit unseren Prepaid-Freikarten genau richtig bedient: 3x schneller surfen mit bis zu 21,6 Mbit/s, 300 Inklusiv-Einheiten in alle deutschen Netze, Telefon- und SMS- Flat zu otelo. Ohne Bindung. Und auch für die SIM-Karte zahlst du nichts.

Ansonsten bietet Otelo ebenfalls einen einheitlichen 9 Cent Tarif wie die beiden anderen Unternehmen. Da aber die Internet-Geschwindigkeit vergleichsweise niedrig ausfällt, sollte man eher so den Prepaidkarte von Vodafone greifen: gleiches Netz, gleiche Kosten aber deutlich mehr Speed.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.