Kostenlose Prepaid Karten, Freikarten und gratis Simkarten

Viele Anbieter auf dem Markt haben auch Freikarten

Viele Anbieter auf dem Markt haben auch gratis Prepaid Freikarten

Kostenlose Prepaid Karten, Freikarten und gratis Simkarten – Im Prepaid Bereich finden sich einige Anbieter, bei den man die Handykarte ohne Kaufpreis bekommt. Diese Prepaid Freikarten sind besonders bei den Netzbetreiber sehr beliebt und stellen für Kunden eine gute Möglichkeit dar, das Netz oder den Anbieter zu testen ohne viel investieren zu müssen. Auch bei neuen Handys (beispielsweise mit Dual SIM) sind Freikarten ein gute Variante, die man nutzen kann, bis der richtige Tarif verfügbar ist.

In den letzten Jahren haben viele Prepaidanbieter dazu ihre Freikarten deutlich aufgewertet. Die Tarife sind damit mittlerweile eine echte Alternative zu anderen Prepaidkarte mit Kaufpreis. So bietet O2 für die kostenlosen Simkarte die sogenannte Prepaid-Überraschung an, bei der es bei Aufladungen über 15 Euro Freiminuten, FreiSMS oder auch Datenvolumen gibt. Bei Vodafone wurde die Callya Freikarte inzwischen nicht nur mit LTE ausgestattet sondern erreicht auch Geschwindigkeiten bis zu 50Mbit/s – die Freikarte ist damit die schnellste Prepaidkarte derzeit auf dem deutschen Markt.

Merkmale von Prepaid Freikarten

Feeikarten gibt es mit verschiedenen Tarifmodellen und von unterschiedlichen Anbietern, damit man von einer richtigen Freikarte sprechen kann, müssen aber einigen Bedingungen erfüllt sein. Da wären:

  • kein Kaufpreis
  • keine Versandkosten
  • keine Aktivierungsgebühren

Die Bestellung der Simkarte muss kostenfrei erfolgen, sonst ist es an sich keine richtige Freikarte. Vor dem Kauf sollte man daher prüfen, ob wirklich keine der genannten Kosten anfallen.

Unechte Freikarte

Häufig werden auch Simkarten und Prepaidtarife mit hohem Startguthaben mit als Freikarten aufgeführt. Dabei wird darauf verwiesen, dass der Kaufpreis geringer ausfällt als das nutzbare Guthaben – die Prepaidkarte damit an sich kostenlos ist.

Rein rechnerisch ist das durchaus korrekt und diese Karten müssen auch nicht schlechter sein als normale Freikarten, aber es fallen trotzdem Kosten beim Kauf an. Das sollte man im Hinterkopft behalten um nicht von einer Rechnung oder Abbuchung überrascht zu werden.  Aus diesem Grund werden diese Karten auch oft als unechte Freikarten bezeichnet. Wir haben hier im Artikel auf diese Form der Karten verzichtet, es sind bei uns nur echte Freikarten aufgeführt, die komplett ohne Anschaffungskosten auskommen.

telekomKostenlose Simkarten im D1-Netz der Telekom

Die Telekom bietet im D1-Netz eigenen Prepaidkarte unter dem Namen MagentaMobil Start an. Die bisherigen Xtra Prepaidkarte der Telekom sind nicht mehr erhältlich. Für die Xtra Karten gab es ab und an Aktionen, in denen die Karten als Freikarten verteilt wurden. Für die neue MagentaMobil Start Prepaidkarte gab es so eine Aktion bisher leider noch nicht und es ist auch nicht absehbar, ob und wann so eine Aktion kommen könnte.

Es gibt aber trotzdem eine Freikarte im D1-Netz der Telekom, allerdings nur für den Datenbereich: Die Data Comfort Free Simkarte. Mit dieser Karten kann man nicht telefonieren oder SMS schreiben. Sie ist nur zum Surfen im mobilen Internet gedacht. Dazu stehen 2x5GB Datenvolumen zur Verfügung, die mit LTE Speed und bis zu 300Mbit/s versurft werden können. Sowohl die Karte selbst als auch das Datenvolumen sind komplett kostenfrei.

Allerdings hat die Karte nur eine Laufzeit von 6 Monate, danach wird sie automatisch deaktiviert. Die 5GB Datenvolumen gelten jeweils auch nur 30 Tage. Zu den weiteren Bedingungen heißt es bei der Telekom:

Gilt nur für nationalen Datenverkehr. SMS-Versand und die Nutzung von BlackBerry, VoIP und Peer-to-Peer-Verkehren ist nicht möglich. Bei Nutzung von Mehrwertdiensten werden die anfallenden Kosten in Rechnung gestellt. Data Comfort Free ist pro Kunde nur einmal buchbar.

vodafone200x100Prepaid Freikarten im Vodafone Netz

Im Vodafone Netz gibt es mit der Callya Prepaidkarte eine Simkarte direkt von Vodafone, die als Freikarte angeboten wird und bereits mit einem Euro Startguthaben ausgeliefert wird. Der Callya Talk&SMS Tarif kommt dabei auch komplett ohne monatlichen Fixkosten aus.

In den Smartphone Tarife ist mit dieser Handykarte auch die Nutzung des LTE Netzes von Vodafone möglich. Die Geschwindigkeit liegt hier bei maximal 375Mbit/s und ist damit deutlich höher als bei allen anderen Prepaidkarte auf dem deutschen Markt. Allerdings ist diese Nutzung mit einer Grundgebühr verbunden – entweder mit einer Datenflatrate oder einem Smartphone Tarif. Ohne eine solche Zusatzoption steht nur HSDPA Speed zur Verfügung.

Im Grundtarif bietet die Callya Freikarte einen reinen 9 Cent Tarif. Dieser kann bei Bedarf durch verschiedene Tarifoptionen und Flatrates erweitert werden. Für die Freikarte von Vodafone steht sogar eine komplette Allnet Flatrate zur Verfügung, der Preis ist mit 22.50 Euro pro Monat allerdings relativ hoch.

Als Alternative bietet sich in diesem Netz noch die FYVE Prepaid Karte an, die es derzeit auch als Freikarte gibt. Man bekommt dabei ebenfalls einen reinen 9 Cent Tarif, allerdings hat diese Simkarte keinen Zugang zum LTE Netz von Vodafone und ist daher deutlich langsamer. Die Callya Tarife sind daher in der Regel die bessere Alternative.

Gratis Handykarten im Netz von O2

Im Mobilfunk-Netz von O2 gibt es gleich mehrere Anbieter, die kostenlose Simkarte für Nutzer bereits stellen. Neben der originalen O2 Loop Karte bietet auch Netzclub eine Freikarte auf Prepaid Basis an.

Die O2 Loop Freikarte

O2 bietet die hauseigenen Loop-Prepaidkarte bereits seit mehreren Jahren auch als kostenlose Simkarte an. Die Tarife haben sich dabei über die Zeit etwas gewandelt. Mittlerweile bietet die O2 Freikarte einen reinen 9 Cent Tarif ohne monatliche Grundgebühr oder eine längerfristige Vertragslaufzeit. Es steht mehrere Optionen zur Verfügung, mit denen man den Tarif zu einem Smartphone Tarif aufrüsten kann. Dann entstehen allerdings fest monatliche Kosten, wobei auch die Optionen sich recht kurzfristig (in der Regel zum Ende des gebuchten Zeitraumes) wieder kündigen lassen.  Seit Februar 2016 ist bei den neueren Karten auch die Nutzung des LTE Netzes von O2 mit Geschwindigkeiten von bis zu 21,6Mbit/s möglich.

Die Netzclub Freikarte

Die kostenlose Handykarte von Netzclub nutzt ebenfalls das O2 Netz und bietet ebenfalls einen reinen 9 Cent Tarif  – ist daher durchaus mit der originalen O2 Loop Karte vergleichbar. Allerdings kann man bei dieser Simkarte kein LTE nutzen. Die Geschwindigkeit der Internet-Verbindungen liegt bei maximal 7,2Mbit/s im HSDPA Netz von O2.

Als Besonderheit gibt es auch hier eine kostenlose Internet-Flatrate mit 100MB Volumen monatlich, die per Werbung finanziert wird.  Pro Monat kann man dabei mehrere Werbungen erhalten.

Kostenlose Prepaidkarte im Eplus Netz

Im Eplus Netz sieht es im Bereich der Freikarten nicht sehr gut aus. Es gibt derzeit keinen Anbieter, der eine kostenlose Prepaidkarte im Angebot hätte. Das liegt wohl auch daran, dass nach der Fusion mit Eplus viele Discounter und Anbieter umstrukturiert wurden oder den Betrieb ganz eingestellt haben. Wer gerne eine gratis Simkarte möchte, muss sich daher in einem anderen Netz umsehen. Dazu wird das Eplus Netz wohl früher oder später ganz mit O2 zusammen geschaltet, man kann daher auch jetzt bereits einen Freikarte aus dem O2 Netz wählen.

Welche Freikarte sollte man nutzen?

Im Vergleich zwischen allen Anbieter machen die Freikarten von Vodafone (Callya) und O2 (O2 Loop) den besten Eindruck. Die Tarife werden gepflegt und kontinuierlich weiter entwickelt, dazu gibt es viele Tarifoptionen und Flatrates. Vor allem der hohe Speed der Callya Freikarte ist derzeit ungeschlagen – man sollte allerdings schon ein iPhone oder ein anderes Topmodell haben, um diesen Speed überhaupt nutzen zu können.

Netzclub hatte Ende 2015 erst die Online-Vermarktung zurück genommen und es ist nicht ganz klar, wie es mit dem Unternehmen weiter gehen wird. Daher sollte man derzeit eher zur O2 Freikarte greifen – zumal dieser auch noch LTE bietet.

Ansonsten hat die Vodafone Karte den Vorteil, die schnellen Verbindungen anbieten zu können. Wer mit LTE schnell surfen will, ist daher mit der kostenlosen Callya Karte am besten beraten.

Graits Simkarten

Graits Simkarten
8.1666666666667

Preis/Leistung

9/10

    Netzqualität

    9/10

      Kundenservice

      8/10

        Pros

        Cons

        2 thoughts on “Kostenlose Prepaid Karten, Freikarten und gratis Simkarten

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.