FYVE – der Prepaid Tarif, Optionen, das Netz und was man sonst noch wissen sollte

FYVE – der Prepaid Tarif, Optionen, das Netz und was man sonst noch wissen sollte -Die FYVE Prepaidkarte ist in erster Linie aus dem TV bekannt, weil sie eine Marke der ProSiebenSat.1 Digital GmbH ist und daher eine enge Verbindung zu den Fernsehsendern besteht. Bei FYVE bekommt man derzeit einen reinen 9 Cent Prepaid Tarif mit vielen Optionen, der ohne monatliche Fixkosten wie Grundgebühr oder Mindestumsatz auskommt und darüber hinaus sehr schnell kündbar ist.

Der 9 Cent Tarif von FYVE

FVYE bietet einen übersichtlichen 9 Cent Tarif, der ohne Grundgebühr auskommt. Abgerechnet wird in diesem Tarif nur das, was auch verbraucht wird. Ohne Nutzung fallen daher auch keine Kosten an.

Die FYVE Prepaid Struktur im Detail:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • Mailbox Abfrage kostenlos
  • 39 Cent pro MMS
  • Internet-Kosten je nach gebuchter Flatrate

Die kompletten Tarifdetails gibt es direkt auf der Webseite von FYVE oder hier:

Tarif Preis pro Monat
(Aktivierung)
Netz Kosten Laufzeit
(Monate)
FYVE Prepaidkarte
FYVE Prepaidkarte
0.00€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 999 Cent/MB
keine » zum Anbieter
FYVE Smart S
FYVE Smart S
8.95€
(1.00€)
Freieinheiten: 300 Stück/Monat
Internet: Flat (400MB/Mon)
keine » zum Anbieter
FYVE Smart M
FYVE Smart M
10.90€
(1.00€)
Freieinheiten: 300 Stück/Monat
Internet: Flat (550MB/Mon)
keine » zum Anbieter
FYVE Smart L
FYVE Smart L
14.90€
(1.00€)
Telefon: 100 Freimin 9.0 Cent
SMS: 100 FreiSMS 9.0 Cent
Internet: Flat (900MB/Mon)
keine » zum Anbieter
FYVE Smart XL
FYVE Smart XL
18.90€
(1.00€)
Freieinheiten: 300 Stück/Monat
Internet: Flat (1400MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 150MB Surf Flat
Prepaidkarte + 150MB Surf Flat
5€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (150MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 500MB Surf Flat
Prepaidkarte + 500MB Surf Flat
10€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 1GB Surf Flat
Prepaidkarte + 1GB Surf Flat
13€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 3GB Surf Flat
Prepaidkarte + 3GB Surf Flat
20€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (3000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 100 FreiSMS
Prepaidkarte + 100 FreiSMS
5€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 999 Cent/MB
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 100 Freiminuten
Prepaidkarte + 100 Freiminuten
5€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 999 Cent/MB
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 250 Freiminuten
Prepaidkarte + 250 Freiminuten
10€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 999 Cent/MB
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 100 Min + 150MB
Prepaidkarte + 100 Min + 150MB
10€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (150MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 100 Min + 500MB
Prepaidkarte + 100 Min + 500MB
15€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 100 Min + 1GB
Prepaidkarte + 100 Min + 1GB
18€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Prepaidkarte 100 Min + 3GB
Prepaidkarte + 100 Min + 3GB
25€
(0.00€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (3000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Den Überblick über alle Prepaid Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich

Die Simkarte von FYVE kann derzeit für 12.50 Euro bestellt werden und beinhaltet bereits 10 Euro Startguthaben. 10 Euro entfallen dabei auf das Guthaben, 2,50 Euro sind Versandkosten, eine weitere Gebühr für die Karte selbst fällt nicht an. Wer die alte Rufnummer mit bringt, bekommt zusätzlich 25 Euro Bonus. Bei der Bestellung kann zwischen der normalen Simkarte und einer Nano-SIM Karte ausgesucht werden.Damit sind sie auch in moderneren Geräten auf dem deutschen Markt nutzbar.

Das Internet ist nur nutzbar, wenn man eine passende Flatrate bucht. Dadurch entstehen Kosten von mindestens 5 Euro monatlich. Die Geschwindigkeit ist in alle Flatrates auf 21,6Mbit/s begrenzt. Dazu gibt es noch einige weiteren Einschränkungen bei der Internet Flatrate. In den Tarifdetails heißt es dazu:

Die Nutzung für Voice over IP und Peer-to-Peer-Kommunikation ist mit den FYVE Datentarifen nicht gestattet.

Diese Einschränkungen sind aber bei Discountern mittlerweile üblich.

Der Tarif von FYVE kann auch im Ausland genutzt werde. In die meisten europäischen Länder kann man darüber hinaus für 9 Cent pro Minute in das jeweilige Festnetz telefonieren. Darunter fallen folgende Länder:

Belgien, Bulgarien, China, Estland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hongkong, Israel, Italien, Japan, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweiz, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Taiwan, Thailand, Türkei, Ukraine, Ungarn.

FYVE-Logokoffer-Reinzeichnung-Logo-auf-Gru¦ênDie FYVE Tarifpakete im Überblick

FYVE bietet neben dem Grundtarif vergleichsweise viele Optionen, die zur Karte gebucht werden können. Neben den normalen Flatrates und Optionen gibt es auch die sogenannten Smart-Pakete, die aus Freiminuten, SMS und Internet Flatrate bestehen:

  • Smart S: 300 Freieinheiten, 300MB Internet Flat für 8.95 Euro monatlich
  • Smart M: 300 Freieinheiten, 450MB Internet Flat für 10.90 Euro monatlich
  • Smart L: 300 Freieinheiten, 800MB Internet Flat für 14.90 Euro monatlich
  • Smart XL: 300 Freieinheiten, 1300MB Internet Flat für 18.90 Euro monatlich

Im Internet-Bereich stehen folgende Flatrates bereit:

  • Surf-Flatrate M (inkl. 150 MB Highspeed Datenvolumen und Übertragungsraten von bis zu 3,6 Mbit/s): 5,00 Euro/30 Tage
  • Surf-Flatrate L (inkl. 500 MB Highspeed Datenvolumen und Übertragungsraten von bis zu 7,2 Mbit/s): 10,00 Euro/30 Tage
  • Surf Flatrate XL (1 GB Highspeed Datenvolumen und Übertragungsraten von bis zu 7,2 Mbit/s): 15,00 Euro/30 Tage
  • Surf-Flatrate XXL (inkl. 3 GB Highspeed Datenvolumen und Übertragungsraten von bis zu 7,2 Mbit/s): 20,00 Euro/30 Tage

Die kompletten Tarifdetails gibt es direkt auf der Webseite von FYVE.

Dies ist relativ wichtig, da nur mit diesen Flatrates der Internet-Zugang möglich ist.

Die Kombipakete bieten ebenfalls Internet Flatrates und können daher auch ins Netz gehen. Die Preise beginnen hier ab 9.95 Euro für das Kombipaket M und reichen bis 29.95 Euro für das Paket XXL mit 3GB Internet Volumen und 250 Minuten pro Monat.

Das FYVE Netz und die Netzqualität

FYVE schreibt auf der Webseite selbst in der Regel nur von „Bester D-Netz Qualität“, in den FAQ wird man aber konkreter und schreibt:

Mit FYVE nutzt du beste D-Netz Qualität von Vodafone. Informationen zur Netzabdeckung von Vodafone findest du hier.

Man weiß als Kunden also relativ schnell, dass bei FYVE das Vodafone Netz genutzt wird. Je besser das Vodafone Netz vor Ort ausgebaut ist, desto besser ist auch der Empfang und die Netzqualität mit der FYVE Karte. Diese Zuordnung gilt auch für das Ausland. Hier werden die Vodafone Roaming-Partner im jeweiligen Land genutzt.

iphone-5s-photopack-cafe-part-1114403_640LTE bei FYVE

Derzeit bietet unter den Vodafone Prepaid Tarifen nur die originale Vodafone Prepaidkarte LTE an. Bei den Discountern gibt es im Vodafone Netz derzeit noch kein LTE. Daher bietet auch FYVE die Simkarten maximal mit HSDPA Speed und 21,6Mbit/s Downloadrate an.

FYVE selbst bleibt beim Thema LTE und Internet-Speed in den FAQ eher kryptisch:

FYVE bietet aktuell noch kein LTE an. Unsere Tarifpakete für HSDPA und UMTS sind jedoch optimiert.

Damit ist klar, dass es derzeit kein LTE beim Discounter gibt, aber was der Hinweis auf optimierte Tarifpakete bedeuten soll, bleibt rätselhaft. Laut dem Facebook Auftritt von FYVE ist derzeit auch in die Richtung nichts geplant.

Die kompletten Tarifdetails gibt es direkt auf der Webseite von FYVE.

FYVE APN und Internet-Einstellungen

Die korrekten Einstellungen für den Internet-Zugang (APN) werden bei FYVE in der Regel automatisch übermittelt und per SMS zugeschickt, wenn die Simkarte des Discounters in ein neues Gerät eingelegt wird. Man muss die SMS dann nur speichern um die Daten zu übernehmen.

Falls es Probleme damit geben sollte, kann man auch selbst einen Zugangspunkt im Gerät einrichten und die Zugangsdaten (APN) selbst hinterlegen. Die korrekten Daten lauten dabei für FYVE:

  • Name: FYVE APN
  • APN: web.vodafone.de
  • Proxy: nicht festgelegt

Für das iPad (iOS) finden sich die Netzwerk-Einstellungen unter Menü -> Einstellungen -> Mobile Daten -> APN Einstellungen, das Iphone hat die Einstellungen unter Menü -> Einstellungen -> Allgemein -> Netzwerk -> Mobiles Datennetzwerk -> APN. Die jeweiligen Geräte sollten nach dem Hinterlegen der Zugangsdaten neu gestartet werden, damit die neuen Einstellungen wirksam werden.

FYVE Alternativen

Der FYVE 9 Cent Tarif ist im Vergleich mit anderen Prepaid Tarifen (wie BILDmobil oder der Otelo Prepaidkarte) relativ solide, man merkt aber an einigen Stellen, dass er schon länger nicht mehr aktualisiert wurde. So bietet der Tarif leider nach wie vor keinen LTE Zugang. Hier ist die Callya Karte von Vodafone deutlich attraktiver, denn bei der originalen Simkarte von Vodafone kann man LTE Optionen mit Geschwindigkeiten von bis zu 50MBit/s buchen. Da wirken die 7,2Mbit/s von FYVE im Internetbereich sehr angestaubt.

Dazu gibt es mittlerweile auch Discounter auf dem deutschen Markt, die SMS und Gespräche deutlich billiger Anbieter. Bei Discotel und anderen Discountern finden sich die gleichen Leistungen ab 6 Cent pro Minute. Das wären immerhin 50 Prozent weniger als bei FYVE. Allerdings nutzen diese Anbieter in der Regel das Netz von O2 – im Vodafone Netz gibt es nur noch wenige Anbieter, die billiger als FYVE sind.

Prinzipiell bekommt man aber gerade mit dem Kombi-Paketen durchaus interessant Smartphone Tarife für den kleinen Geldbeutel und vor allem für die unregelmäßige Nutzung. Man kann jeden Monat die Pakete wechseln und damit mal mehr oder weniger ausgeben, je nach dem wie der aktuelle Bedarf ist.

Die kompletten Tarifdetails gibt es direkt auf der Webseite von FYVE.

Video: Die neue FYVE Werbung nach dem Relaunch

FYVE Prepaid Karte

FYVE Prepaid Karte
76.666666666667

Preis/Leistung

8/10

    Netzqualität

    8/10

      Kundenservice

      8/10

        Pros

        • keine Vertragslaufzeit
        • keine Grundgebühr

        Cons

        • kein LTE
        Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung dieses Beitrags freuen:
        1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,50 von maximal 5)
        Loading...

        3 Reaktionen zu diesem Artikel

        1. Es ist schade das Fyve kein LTE biete.Ich war als langjähriger Kunde sehr zufrieden ,gerade in Bezug auf Service.Guthaben der Prepaidkarte wurde nach exaktem Verbrauch abgebucht .Guthaben verblieb.Abbuchung erfolgten nach vorheriger Ankündigung,sodass man immer informiert war .Ich nutze die Karte viel um Auslandsgespräche auch per Videotelefonie zu führen.9 Cent für Entfernungen an die 10.000 km ist nicht viel .Hab mich dann für LTE Prepaid direkt bei Vodaphone entschieden.Tagelanger Ärgern wegen Rufnummernmitnahme und fast ein Dutzend nicht endender Hotline-Gespräche.Das einziger was sich wirklich verbessert hat ,ist die Datengeschwindigkeit.Grundbetrag wird stumpf ohne Mitteilung abgebucht ,egal was noch an Restvolumen vorhanden ist.Gespräche incl .Videogespräche pro Minute haben sich fast verdreifacht.Rein aus Datengeschwindigkeitssicht ganz klar die falsche Entscheidung zu wechseln..
          Hinterher ist man schlauer…..

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.