Die Fonic Prepaid Tarife – Netz, Erfahrungen, LTE und das Kleingedruckte

Die Fonic Prepaid Tarife – Netz, Erfahrungen, LTE und das Kleingedruckte  – Angefangen hat es mit einer simplen Prepaidkarte. Das ist jetzt allerdings schon 10 Jahre her und in dieser Zeit hat Fonic nicht nur sein Tarifangebot ausgeweitet. Das Unternehmen ist bereits seit mehreren Jahren auf dem deutschen Markt unterwegs und hat inzwischen über eine Millionen Kunden. Damit ist Fonic einer der größten Discounter in diesem Bereich. Fonic bietet neben der bekannten Prepaidkarte auch zwei Handytarife und eine Allnet Flatrate für Handys und Smartphones an. Außer der Fonic Allnet Flat werden auch diese Angebote bei Fonic auf Prepaid Basis realisiert. Allerdings ist derzeit unklar, wie es genau mit dem Anbieter weiter geht. Eine offizielle Vermarktung über Partner und größere Werbemaßnahmen gibt es auch jeden Fall weiterhin nicht. Wir empfehlen daher derzeit die Discotel Prepaidkarte, die auch das O2 Netz nutzt und sogar offiziell LTE anbietet:

Discotel 6 Cent Tarif
Discotel 6 Cent Tarif
0.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 6.0 Cent
SMS: 6.0 Cent
Internet:
Tarif im O2-Netz
1 Monat
Discotel Clever XS
Discotel Clever XS
2.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Freieinheiten: 100 Stück/Monat
Internet: Flat (0.1GB 21.6Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
Discotel Clever S
Discotel Clever S
4.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Freieinheiten: 100 Stück/Monat
Internet: Flat (1GB 21.6Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
7.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 21.6Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
Discotel Flat M
Discotel Flat M
12.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (6GB 50Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
Discotel Flat L
Discotel Flat L
19.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (12GB 50Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Weitere Alternative könnten die kostenlose Sim von Netzclub oder auch die kostenlose O2 Freikarte sein.


Die Fonic Prepaid-Karte

Die Prepaidkarte war das erste Produkt von Fonic und prägt das Tarifportfolio von Fonic immer noch maßgeblich. Fonic bietet mittlerweile zwar eine ganze Reihe von zusätzlichen Tarifen an, die klassische Prepaidkarte ist aber nach wie vor ein wichtiges Angebot. Sie ist in erster Linie bei Kunden beliebt, denen eine gute Kostenkontrolle wichtig ist und die nur zahlen wollen, was sie auch verbrauchen. Sie bietet sich deshalb vor Allem für Wenignutzer oder Handy- bzw. Smartphone-Einsteiger an.

Die Prepaid-Karte bei Fonic heißt FONIC Classic und läuft unter folgenden Konditionen:

  • Telefonie: 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • SMS: 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • Ausland: 9 Cent für jede Minute in das Festnetz von Europa, den USA & Kanada
  • Internet: 24 Cent je verbrauchtes MB mit bis zu 7,2 MBit/s
  • Keine Mindestvertragslaufzeit
  • Keine Grundgebühr
  • Kein Mindestumsatz
  • 10 € Startbonus

Außerdem verspricht Fonic seinen Kunden eine Prämie für die Rufnummernmitnahme zu Fonic von 25 Euro. Des Weiteren hat Fonic eine Kostensperre in die Classic Tarife eingebaut: Ist man Nutzer des FONIC Classic Tarifs, zahlt man nie mehr als 40 Euro für Telefonie und SMS und nie mehr als 20 Euro für mobiles surfen im Monat. Sollte man diese Grenzen in einem Monat überschreiten, greift automatisch eine Sperre im Tarif, die dafür sorgen soll, dass der Kunde nicht auf immensen Kosten sitzenbleibt.

Umfassende Kostenkontrolle und (…) FONIC Kostenschutz: Nie mehr als 40 € pro Monat für Standardgespräche und -SMS in alle dt. Netze bezahlen. Mit dem FONIC Kostenschutz zahlen Sie für das Telefonieren, SMS schreiben oder Surfen nie mehr als einen festen Betrag im laufenden Kalendermonat! So greift der Kostenschutz auch nach Verbrauch der Frei-Einheiten.

Nie mehr als 40 EUR pro Monat für alle Standardgespräche und SMS in alle deutschen Netze bezahlen.

Nie mehr als 20 EUR für monatliches Surfen bei der FONIC Internet-Tagesflatrate bezahlen.

Mittlerweile ist der Kostenschutz aber eher ein Auslaufmodell. Moderne Prepaid Allnet Flat bieten in der Regel deutlich geringere Kosten als 40 Euro pro Monat. Wer daher den Tarif wirklich viel nutzen möchte, sollte eher eine der Fonic Flatrates dazu buchen. Der Kostenschutz ist damit an sich nur noch interessant, wenn man ihn wirklich als Schutz gegen zu hohe Kosten pro Monat nimmt. Dann hilft aber besser, das Konto einfach nicht so hoch aufzuladen und die normale Kostenkontrolle bei Prepaid Sim diese Job machen zu lassen.

Fonic Allnet Flat

Die Fonic Allnet Flat richtet sich an Nutzer, die häufig telefonieren und ins Internet gehen wollen. Mittlerweile gibt es dabei 3 unterschiedliche Tarife, die sich in Sachen Datenvolumen und natürlich beim Preis unterscheiden. Im günstigsten Fall zahlt man nur 9.99 Euro für die Prepaid Flat mit kostenlosen Gesprächen, SMS und 3 GB Datenvolumen. Die größte Flat kostet 19.99 Euro und bietet dann 12 GB Datenvolumen. Fonic bietet also vor allem Prepaid Flat bis etwas mehr als 10 GB Datenvolumen. Größere Flatrates stehen derzeit nicht zur Auswahl und auch gegen Aufpreis gibt es beispielsweise keinen Prepaid Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen. Fonic richtet sich daher trotz der 3 Allnet Flat vor allem an Wenig- und Normalnutzer, die Power-Nutzer sind beim Mutterkonzern O2 besser aufgehoben.

Das Kleingedruckte bei den Allnet Flat ist recht umfangreich, überraschende Klauseln gibt es aber nicht:

Smart 12 GB: Zubuchbar zum Classic Tarif (SIM-Starterpaket bei Neubestellung: 9,99 €). Preis 19,99 € / 4 Wochenmit mit Flat für Inlandsgespräche/-SMS in alle dt. Fest- und Mobilfunknetze sowie Gespräche/SMS aus dem EU-Ausland in die EU und nach Deutschland (ausgenommen Sonderrufnummern, Rufumleitungen und SMS-Mehrwertdienste mit Premium-Billing) und Internet-Flatrate mit 12 GB. Die Internet-Flatrate gilt für EU-weite Datennutzung. Die LTE-Technologie ist nur in Gebieten mit LTE-Netzabdeckung und nur mit entsprechender Hardware nutzbar. Die Nutzung der Technologie erfolgt im Rahmen der maximalen Geschwindigkeit von 25 Mbit/s im Download und 10 Mbit/s im Upload (Taktung: 100 kB). Reduzierung nach Verbrauch des im Tarif enthaltenen Datenvolumens von 12 GB pro Abrechnungszeitraum (einschließlich etwaiger gebuchter Erweiterungen) auf bis zu 64 kbit/s im Up-und Download. Bei 25 Mbit/s handelt es sich um die technisch mögliche Maximalgeschwindigkeit. Die tatsächlich und durchschnittlich erreichte Geschwindigkeit kann davon abweichen und ist u.a. abhängig vom Endgerätetyp und Netzausbaugebiet. Keine Mindestlaufzeit, Kündigung jederzeit zum Ende eines Abrechnungszeitraums möglich. Automatische Verlängerung um 4 Wochen bei ausreichendem Guthaben. Voraussetzung: Teilnahme am Lastschriftverfahren mit Bankverbindung und am automatischen Aufladeverfahren (Komfortaufladung). Außerhalb der Option gelten die Konditionen des FONIC Classic Tarifs.

Fonic bietet zu den Prepaid Allnet Flatrates mittlerweile auch Handys an. Das war eine Zeit lang nicht der Fall gewesen und nach wie vor gibt es viele Prepaid Anbieter, die keine Hardware im Angebot haben, sondern die Tarife nur simonly verkaufen. Bei Fonic scheint man zumindest in diese Richtung wieder aktiv zu werden.

Das Netz, die Netzqualität und LTE bzw. 5G bei Fonic

Fonic nutzt das Mobilfunk-Netz von O2 und hat die gleiche Netzabdeckung und Netzqualität wie originale O2 Simkarten. Genutzt werden Rufnummern mit der Vorwahl 0176. Einen Unterschied gibt es lediglich bei der Nutzung von LTE. Mit Fonic kann man zwar mittlerweile auch LTE nutzen, die maximale Geschwindigkeit im Netz liegt aber bei nur 21,6 Mbit/s. Um das herauszufinden muss man aber sehr genau in den Tarifdetails lesen. Auf der Website wird immer nur von „Highspeed-Datenvolumen“ gesprochen. Zum Vergleich: die originalen O2 Prepaidkarten surfen mit bis zu 225MBit/s.

Die Netzqualität von O2 ist in vielen Bereich noch nicht so weit ausgebaut wie in den Netzen der Telekom oder von Vodafone, da die Fonic Handytarife aber keine lange Vertragsbindung haben kann man bei Problemen auch jederzeit wieder wechseln. In größeren Städten hat man mit dem O2 Netz kaum Probleme, auf dem Land dagegen kann sich die Abfrage der Netzqualität lohnen.

5G Prepaid gibt es bisher bei Fonic generell noch nicht und es bleibt auch offen, wann diese Technik eingeführt wird.

Fonic nutzt für das mobile Internet die APN Zugangsdaten von O2 Prepaid. Die Details dazu gibt es hier. Allerdings muss man als Kunden in der Regel nicht selbst aktiv werden, die APN Einstellungen werden automatisch gesetzt.

Fonic Erfahrungen, Testberichte und Kundenmeinungen

Die meisten Erfahrungen und Testberichte rund um Fonic beziehen sich auf die Prepaidkarte. Unter dem Motto „Das ist die Wahrheit“ fragte das unternehmen direkt die eigenen Kunden nach Problemen und Erfahrungen. Die ersten Ergebnisse fielen mit 4,3 Sternen recht gut aus.

Negative Erfahrungen gibt es jedoch beispielsweise hier und vor Allem über den Datenschutz bei O2 (betrifft auch Fonic) hört man oft eher Negatives. Allerdings gilt auch hier, dass man aufgrund der kurzen Vertragslaufzeit in den meisten Fällen kaum etwas verkehrt machen kann. Sollte es Probleme geben ist ein Wechsel jederzeit möglich.

Die Fonic Smart und Smart S Tarife (nicht mehr verfügbar)

Die Fonic Smart und Smart S Handytarife laufen zwar auch auf Prepaid Basis aber richten sich in erster Linie an Nutzer, die etwas mehr Datenvolumen und Freiminuten (oder SMS) brauchen. Für sie wäre der einfache Prepaid Tarif schlichtweg zu teuer und sie kommen besser mit einem festgesetzten Betrag im Monat weg. Die beiden Smartphone Tarife unterscheiden sich dabei in erster Linie durch die Leistungen und den Preis.

  • Fonic Smart S: 400 Freieinheiten und 200MB Daten-Flat monatlich für 9.95 Euro im Monat,
    • Internet-Flat mit 1,5 GB Highspeed-Volumen
    • Keine Vertragsbindung – jederzeit monatlich kündbar
    • 9 Cent je Minute und pro SMS in alle deutschen Netze nach Verbrauch der Frei-Einheiten
    • 9 Cent je Minute in das Festnetz von Europa, USA und Kanada
  • Fonic Smart: 500 Freieinheiten und 500MB Daten-Flat monatlich für 16.95 Euro im Monat
    • Internet-Flat mit 700 MB Highspeed-Volumen
    • Keine Vertragsbindung – jederzeit monatlich kündbar
    • 9 Cent je Minute und pro SMS in alle deutschen Netze nach Verbrauch der Frei-Einheiten
    • 9 Cent je Minute in das Festnetz von Europa, USA und Kanada

Die Freieinheiten können dabei wahlweise für Gespräche oder SMS genutzt werden, eine Einheit entspricht entweder eine SMS oder einer Gesprächsminute. Die Tarife haben eine Laufzeit von 30 Tagen und verlängern sich um weitere 30 Tage wenn sie nicht gekündigt werden. Alle weiteren Dienstleistungen (MMS, Sonderrufnummer, Auslandsverbindungen) genauso wie der Verbrauch von SMS oder Telefonie-Minuten nach Verbrauch der Frei-Einheiten werden per Prepaid Guthaben abgerechnet.

Klassiker: die Fonic Werbung

Abstimmen zu diesem Artikel
[Total: 1 Average: 5]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.