Prepaid Vergleich

Congstar oder Blau.de – welcher Discounter hat die besseren Prepaid Angebote?

Congstar oder Blau.de – welcher Discounter hat die besseren Prepaid Angebote? – Congstar und Blau.de sind mit die ältesten Prepaid Anbieter auf dem deutschen Markt, die nach vielen Jahren immer noch aktiv sind und nicht inzwischen eingestellt oder umgestellt wurden. Es lohnt daher einen Vergleich zu machen, woe vir Stärken und Schwächen der jeweiligen Anbieter liegen und für welche Kunden sich die Angebote besonders lohnen. Nachfolgend haben wir die Tarifen einander gegenüber gestelt um zu zeigen, was Blau und Congstar besonders können und auch, worauf man achten sollte.

Blau.de und Congstar – wo liegen die Gemeinsamkeiten?

Blau.de und Congstar haben relativ wenige Gemeinsamkeiten. Im Gegensatz zu Congstar und der Telekom nutzen sie nicht das gleiche Netz sind daher auch vor der Netzqualität höchst unterschiedlich. Allerdings sind beides Discounter und keine originalen Prepaidkarte der Netzbetreiber (wie beispielsweise im Vergleich mit der O2 Prepaidkarte) und daher sind zumindest die Tarife und die Randbindungen recht identisch. Daher bieten beide Discounter einen reinen 9 Cent Tarif mit einer einheitlichen Abrechnung von 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS. Dazu gibt es keine festen Grundkosten und relative flexibel Laufzeiten (es sein denn man bucht eine Flatrates oder Option). Die Abrechnung erfolgt natürlich im Prepaid Prinzip: man muss also zuerst Guthaben auf die Simkarten laden, bevor man die Handykarten nutzen kann. Das ist bei beiden Anbietern gleich.

Update: Mittlerweile bieten beide Unternehmen auch sehr günstige Prepaid Allnet Flat an. Diese gibt es ab bzw. unter 10 Euro monatlich und damit eignen sich die Prepaid Tarife beider Anbieter auch durchaus für Nutzer, die mehr Leistungen benötigen. Blau bietet dabei die etwas besseren Preise.

Der Prepaid Handy-Tarife von Blau.de

Blau.de bietet Prepaid Tarife im O2 Netz und hat also Vorteil Zugang auch Zugang zum 4G LTE Netz von O2. Die maximale Geschwindigkeit liegt zwar auch nur bei 21,6MBit/s, allerdings wird dies im LTE Netz realisiert und damit sind die allgemeinen Geschwindigkeiten höher und das Maximum wird auch öfter erreicht.

Dazu gibt es bei der Blau Prepaidkarte monatlich 10MB Datenvolumen kostenfrei mit dazu. Dies wird nicht über Werbung refinanziert, sondern es sind einfach 10MB, die man gratis jedem Monat bekommt. Für normales Surfen reicht das natürlich kaum aus, aber immerhin sind dies knapp 2.40 Euro, die man monatlich umsonst mit zum Tarif dazu bekommt.

Die aktuellen Prepaid Handytarife bei Blau

BLAU 9 Cent Tarif
BLAU 9 Cent Tarif
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 24¢/MB
keine
Laufzeit
BLAU 1,5GB Allnet Flat Prepaid
BLAU 1,5GB Allnet Flat Prepaid
8.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (1.5GB 21.6Mbit/s)
keine
Laufzeit
BLAU 3GB Allnet Flat Prepaid
BLAU 3GB Allnet Flat Prepaid
13.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (3GB 21.6Mbit/s)
keine
Laufzeit
BLAU 4GB Allnet Flat Prepaid
BLAU 4GB Allnet Flat Prepaid
19.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 21.6Mbit/s)
keine
Laufzeit
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich. Mehr Infos zum Tarifrechner haben wir hier zusammengestellt: So arbeitet unser Tarifrechner

Es gibt allerdings mehrere Knackpunkte: zum einen bietet das O2 Netz nicht die gleiche Qualität, die man im D1 Netz der Telekom und damit auch bei Congstar bekommt. Sowohl beim Netzausbau als auch bei den Geschwindigkeiten hinkt O2 hinterher und das bemerkt man natürlich auch als Blau Kunde. Das ist mittlerweile auch offiziell: o2 belegt in den meisten Netztest den letzten Platz. Es sieht derzeit auch nicht so aus, als könne das Unternehmen zur Netzqualität der Telekom aufschließen.

Ein weiterer kritischer Punkt ist der Kundenservice. Hier hat Blau.de die Hotline-Nummer mittlerweile in den Kundenbereich (nach dem Login) verlegt und trotzdem klagen viele Kunden über lange Wartezeiten und teilweise eine nicht vorhandene Erreichbarkeit des Supports. Das ist natürlich nur dann wichtig, wenn man häufiger Hilfestellungen durch den Support braucht, aber dennoch ein Punkt, den man im Hinterkopf behalten sollt. Insgesamt gesehen gibt es also auch einige deutliche Punkte, die gegen Blau sprechen.

Das bietet die Congstar Prepaidkarte

Congstar ist bereits seit 2007 als Discounter auf dem deutschen Markt vertreten und bietet seit Anfang an Prepaidkarten im Telekom Netz an. Die aktuellen Handytarife des Unternehmen werden dabei unter dem Namen „Prepaid wie ich will“ kann man die Congstar Prepaidkarte mit verschiedenen Tarifoptionen aufrüsten. Anders als bei der Telekom hat die Congstar Prepaidkarte keine Grundgebühr und es wird daher nur das abgerechnet, was man auch verbraucht hat. Pauschale Kosten fallen nur an, wenn man zusätzlich zum Grundtarif auch eine Option oder Flatrate bucht.  Zur Auswahl für weitere Optionen stehen dabei eine Allnet Flat, eine Minutenoption und vier Datenoptionen mit bis zu 4GB Volumen. Größere Flat und 5GB Prepaid Tarife oder 10GB Prepaid Flat gibt es bei Congstar derzeit nicht-

Die Congstar Prepaid Tarife im Überblick

Congstar Prepaid Karte
Congstar Prepaid Karte
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 24¢/MB
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Allnet M
Congstar Prepaid Allnet M
10.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1.5GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Allnet L
Congstar Prepaid Allnet L
15.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (3GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Basic S
Congstar Prepaid Basic S
5.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 100 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (0.4GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 500MB
Prepaid Karte + 500MB
3,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (0.5GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 1GB
Prepaid Karte + 1GB
5,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 2GB
Prepaid Karte + 2GB
8,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (2GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 4GB
Prepaid Karte + 4GB
12,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (4GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte Allnet Flat
Prepaid Karte + Allnet Flat
7,99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (0.5GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich. Mehr Infos zum Tarifrechner haben wir hier zusammengestellt: So arbeitet unser Tarifrechner

 

Das größte Problem bei Congstar: Die Simkarten des Unternehmens bietet derzeit sowohl im Prepaid- als auch im Postpaid-Bereich kein LTE Anbindung an. Man kann maximal das HSDPA Netz der Telekom nutzen. Die Geschwindigkeit ist bei den normalen Prepaidtarifen von Congstar auf 25Mbit/s begrenzt. Für 5 Euro mehr kann man aber zu den Internet Flat den Datenturbo buchen. Dann surft die Karte doppelt so schnell (42Mbit/s) und bietet auch das doppelte Datenvolumen im Monat. Moderne Handys sind allerdings deutlich schneller und die Congstar Karte ist so eher ein Hemmschuh.

Update: bei den neuen Tarife ab Mitte 2019 hat Congstar diese Option entfernt. Der Speed beträgt in allen neuen Tarifen jetzt 25MBit/s und einen Turbo dafür gibt es leider nicht mehr.

Congstar ist bei den Allnetflat auf Rechnung mittlerweile dazu über gegangen, LTE gegen Aufpreis anzubieten. Der maximale Speed liegt aber trotz LTE nur bei 50MBit/s und dazu gibt es diese Option für die Prepaidkarten noch nicht. Es ist auch nicht absehbar, wann dies kommen könnte. Daher sollte man im Prepaidbereich davon ausgehen, das man kein LTE hat und es wohl auch kurzfristig nicht bekommen wird.

Unser Fazit: Blau oder Congstar?

Prinzipiell bietet Congstar die flexibleren Tarife (mit mehr buchbaren Optionen) und auch ein besseres Netz. Wer also auf variable Tarife angewiesen ist und eher im ländlichen Bereich wohnt, ist mit Congstar wahrscheinlich besser beraten. Blau.de hat dagegen die Vorteile bei der LTE Nutzung und kann diese vor allem dort ausspielen, wo es bereits schnelles LTE im O2 Netz gibt. Das ist vor allem in den Ballungsgebieten und Großstädten der Fall – hier hat also Blau Vorteile. Es kann aber auf jeden Fall nicht schaden, wenn man vor einer Entscheidung auch nochmal die Netzausbaukarten prüft, wie gut oder schlecht der Ausbaustand in der eigenen Region ist. Man kann unter Umständen auch vorher mit kostenlose Sim beispielsweise bei O2 prüfen, wie gut oder schlecht das Netz ist und was man an Speed und Netzqualität bei den Prepaid Angeboten von Blau erwarten kann.

Video: Kritik an den Blau Tarife

 

Tags

Bastian Ebert

Ich schreibe bereits seit 2006 rund um die Themen Prepaid, Mobilfunk und Kommunikation und begleite die Entwicklungen auf dem Markt seit dieser Zeit intensiv und durchaus auch kritisch. Das Internet hat in diesem Segment viel verändert und ist zu einer wichtigen Informationsquellen geworden, die vielfach die Mobilfunk-Fachgeschäfte abgelöst hat. Sollte es Fragen oder Anmerkungen zum Artikel geben - gerne in den Kommentaren oder auch direkt in den soazialen Netzwerken. Mehr zu mir: Wer schreibt hier?

Weitere Artikel zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close