Allgemein

Allmobil lebt weiter – powered by Otelo mit Allnet Flat statt Prepaid-Tarifen

Möglicherweise erinnert sich noch jemand an den Prepai Discounter Allmobil, der vor einigen Jahren Vodafone Prepaid Simkarten angeboten hat. Nach vergleichsweise kurzer Zeit wurde das Angebot aber wieder eingestellt und Ende 2017 sind auch die letzten Kunden des Anbieters gekündigt worden – an sich ist die Marke also von Vodafone beerdigt worden (und zwar durchaus mit einem Ärger für die verbliebenen Kunden). So schreibt ein ehemaliger Allmobil-Nutzer im Teltarif Forum zu seinen Problemen:

Hat jemand Wissen, wie das mit der Guthabenerstattung für gekündigte allmobil Anschlüssen geht. Ich versuche nämlich seit 8 Wochen mein Guthaben zurück zu bekommen. Die Hotline von allmobil ist abgestellt. E-Mails werden nicht beantwortet. Briefe, egal ob man sie nach Ettlingen, Ratingen oder Schwedt schickt, werden nicht beantwortet. Wenn man Vodafone direkt per Brief anschreibt passiert ebenfalls nichts. Auf E-Mails kommt die lapidare Antwort, ich soll mich an allmobile direkt wenden. Das versuche ich aber bisher vergeblich. Wer ist da eigentlich zuständig. Der Kundenservice von Vodafone ist jedenfalls mangelhaft. Ich werde meinen DSL Anschluss zu Mitte März jedenfalls kündigen. Danke Vodafone ich möchte von euch nicht über den Tisch gezogen werden. Da Vodafone/ allmobil die Verträge zum 31.05.2017 gekündigt hat, müsste die Guthabenerstattung eigentlich automatisch erfolgen.

Inzwischen gibt es aber wieder einen Auftritt Allmobil und unter der Marke werden inwischen auch wieder Tarife angebote. Auf der Webseite von Otelo findet man  wieder die Marke allmobil (allerdings mit geändertem Logo), allerdings mit dem Zusatz “powered by Otelo”:

Dazu scheint sich auch das Konzept geändert. Die früheren Angebote des Unternehmens waren zwar auch Vodafone Tarife, aber es waren reine Prepaidkarten, bei denen man erst Guthaben aufladen mußte, bevor man sie nutzen konnte. Das scheint sich beim Neustart geändert zu haben, denn auf der Webseite bietet Allmobil mittlerweile nur noch Allnet Flatrates an, die dazu per Rechnung bezahlt werden. Von einer Guthabenaufladung ist beim neuen Auftritt keine Rede mehr.

Das Unternehmen schreibt selbst dazu:

Wir bei allmobil powered by otelo haben für jeden den passenden Tarif. Du surfst im besten Vodafone Netz, simst und telefonierst so viel du möchtest und wählst deinen persönlichen Tarif ganz nach dem Datenvolumen, das du brauchst. Reichen dir als Gelegenheitssurfer die 2 GB des Flat M völlig aus? Oder bist du ständig online, streamst und surfst, was das Zeug hält – dann ist der Flat XL die beste Wahl für dich.

Konkret ist Allmobil damit keine Alternative zu den bekannten Vodafone Prepaidkarten. We D2 prepaid haben möchte muss also weiterhin auf die Callya Freikarten oder FYVE zurück greifen, Allmobil scheint eher als Plattform genutzt zu werden, auf der man die bekannten Otelo Tarife unter neuem Namen weiter vermarktet.

Etwas merkwürdig ist, dass Vodafone bisher selbst noch nicht offiziell dazu kommuniziert hat. Es gibt also keine Pressemitteilungn und auch keinen Blogeintrag zum neuen Start der Marke. Daher ist unklar, wie genau Vodafone mit Allmobil zukünftig umgehen wird und was man mit der Marke in der nächsten Zeit vor hat. Durch die starke Bindung an Otelo (Webauftritt als Unterseite und Otelo im Namen) scheint es aber auf jeden Fall keinen kompletten Neustart von Allmobil zu geben. Eventuell äußert sich Vodafone ja noch dazu.

Tags
Hat Ihnen der Artikel weitergeholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung dieses Beitrags freuen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close