Allgemein

5G Prepaid Tarife und Anbieter – wo gibt es die schnellsten Datentarife bereits?

5G Prepaid Tarife und Anbieter – wo gibt es die schnellsten Datentarife bereits? – 5G steht für die neuste Mobilfunk-Generation in Deutschland und soll die aktuellen LTE/4G Tarife ablösen. Um dies zu erreichen bietet 5G noch deutlich mehr Speed und einige andere Vorteile. Auch die Netzbetreiber profitieren, denn sie können die neuen Netze nun noch flexibler und auch kostengünstiger betreiben.

Für die Nutzung von 5G sind derzeit aber noch passende Smartphones notwendig. Nur wenige Geräte haben 5G Modems an Bord und daher ist auch die Nutzung des 5G Netzes noch teuer und eher für den professionellen Bereich geeignet.

In Deutschland haben die ersten Netzbetreiber bereits 5G Mobilfunk-Standorte in Betrieb genommen und es gibt auch bereits die ersten Handytarife und Flatrates, die Zugriff auf 5G Geschwindigkeiten bieten.

Die Telekom selbst schreibt beispielweise zu dem neuen 5G Angebot:

Die Nutzung von 5G erfordert neue Endgeräte. Die ersten kommerziellen und freigegebenen Endgeräte sind ab sofort verfügbar. Es sind das Samsung S10 5G und exklusiv bei der Telekom das Samsung Galaxy Note10+ 5G. Hinzu kommen das Huawei Mate 20 X 5G sowie der HTC 5G HUB. Weitere Geräte folgen in Kürze. 5G bedeutet höhere Bandbreiten, höhere Übertragungsgeschwindigkeiten und ein deutlich innovativeres Netz. Vom kleinsten Tarif MagentaMobil S für 39,95 Euro/Monat bis hin zum Angebot MagentaMobil XL (84,95 Euro/Monat) sind die neuen Tarife alle 5G-fähig.

Auch Vodafone bietet mittlerweile 5G Tarife an. Alle aktuellen Vodafone RED Angebote können 5G Netze mit nutzen (unter der Voraussetzung, dass man das passende Handy hat).

5G Tarife im Prepaid Bereich

Im Prepaid Bereich kann man es derzeit sehr kurz machen: derzeit gibt es keinen einzigen Prepaid Tarif, der 5G unterstützt. Auch die MagentaMobil Prepaid Tarife der Telekom und die originalen Callya Prepaid Sim von Vodafone sind noch nicht für 5G frei geschaltet. Auch bei den anderen Netzbetreibern und Anbieter fehlen bisher 5G Angebote.

Kunden müssen sich daher derzeit entscheiden: entweder 5G oder Prepaid. Beides zusammen gibt es derzeit leider nicht.

Allerdings passt 5G derzeit auch noch nicht wirklich zum Prepaid-Nutzungsverhalten. Man braucht ein teures Handy und wer sich dafür entscheidet, wird dies sicher nicht mit einer Prepaidkarte nutzen wollen, sondern setzt wohl eher auf einen Tarif mit richtig viel Datenvolumen und passendem Speed.

Wie sieht die zukünftige Enwicklung bei 5G aus?

Bisher hat noch kein Anbieter 5G im Prepaid Bereich angekündigt. Bei O2/Telefonica und 1&1 United Internet gibt es bislang noch gar keine 5G Tarife, weder als Prepaid Sim noch als Postpaid.

Daher kann man die zukünftige Entwicklung von 5G wohl nur aufgrund der Erfahrungen mit LTE abschätzen. Das würde wohl bedeuten, dass auch bei 5G O2 recht offen bei der Freigabe ist und die anderen Anbieter und Prepaid Tarife mit 5G ausstattet (wenn auch nur mit gedrosselten Geschwindigkeiten). Telekom und Vodafone werden wahrscheinlich 5G Geschwindigkeiten zuerst für die eigenen Prepaid Tarife frei geben und bei den Drittanbieter im D1 Prepaid Netz und auch im D2 Netz von Vodafone wird es wohl noch etwas länger dauern, bis 5G zur Verfügung steht.

Tags

Bastian Ebert

Ich schreibe bereits seit 2006 rund um die Themen Prepaid, Mobilfunk und Kommunikation und begleite die Entwicklungen auf dem Markt seit dieser Zeit intensiv und durchaus auch kritisch. Das Internet hat in diesem Segment viel verändert und ist zu einer wichtigen Informationsquellen geworden, die vielfach die Mobilfunk-Fachgeschäfte abgelöst hat. Sollte es Fragen oder Anmerkungen zum Artikel geben - gerne in den Kommentaren oder auch direkt in den soazialen Netzwerken. Mehr zu mir: Wer schreibt hier?

Weitere Artikel zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close