20GB Prepaid Tarife und Flat im Vergleich – diese Simkarten sind verfügbar

20GB Prepaid Tarife und Flat im Vergleich – diese Simkarten sind verfügbar – Wer im Prepaid Bereich nach Angeboten mit viel Datenvolumen sucht, hat es leider oft schwer. Die Anbieter haben sich vor allem auf kleine Datenvolumen und kurze Laufzeiten spezialisiert und Angebote mit 10 oder 20 Gigabyte monatlichem Freivolumen gibt es daher kaum.

Aktuell gibt es leider nur ein Angebot im Prepaid Bereich, dass direkt eine 20GB Datenflatrate mit beinhaltet: Lebara mit der 20GB Internet-Flatrate. Man zahlt bei Lebara derzeit dafür 49.99 Euro monatlich und kann dafür dann 28 Tage (4 Wochen) die 20GB Datenvolumen nutzen. Sind diese aufgebraucht, wir gedrosselt. Eine Datenautomatik gibt es nicht und daher entstehen auch keine Mehrkosten, wenn man mehr als 20GB Datenvolumen nutzt. Der Tarif kann auch jederzeit wieder zum Ende des bezahlten Zeitraums gekündigt werden und sollte nicht genug Guthaben auf der Lebara Prepaid Karte sein, endet die Flat an der Stelle automatisch und wird nicht verlängert.

UPDATE: mittlerweile hat Lebara diese Flat wieder eingestellt. Diese Alternative gibt es also leider NICHT mehr.

Das Unternehmen schreibt im Original zu den Vertragslaufzeiten:

  • 4 Wochen Mindestlaufzeit
  • Kündigungsfrist: 1 Tag zum Ende der jeweiligen Laufzeit
  • Tarifoptiongilt4 Wochen ab Aktivierung und wird bei ausreichendem Guthaben automatisch um 4 Wochen verlängert, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wurde
  • Abbestellen per SMS von Lebara SIM-Kartean kostenlose Kurzwahl 55255 mit HALTDATA20GBundneu buchen per SMS mit DATA20GBan kostenlose Kurzwahl 55255

Die Bestellung ist direkt auf der Webseite von Lebara möglich*.

Allerdings gibt es auch einige Punkte, die gegen die Flat sprechen. Zum einen ist der Preis von fast 50 Euro doch recht hoch für eine Flatrate mit 20GB und im Postpaidbereich bekommt man diese Angebote teilweise deutlich billiger. Mittlerweile unterstützt die Flatrate zwar LTE aber nur mit Geschwidigkeiten bis 25MBot/s. Man wird also Probleme bekommen, das viele Datenvolumen überhaupt zu versurfen. Eine wirklich Tarifempfehlung ist die 20GB Datenflat von Lebara damit also eher nicht.

Eine Alternative von anderen Anbietern gibt es derzeit bei den Prepaid Simkarten leider nicht. Weder die normalen Prepaid Flat noch Prepaid Allnet Flat anderer Discounter bieten Datenvolumen in diesem Bereich. Daher hat man bei den Prepaid Tarifen derzeit kaum die Auswahl: entweder das Lebara Angebot mit 20GB Prepaid Volumen nutzen oder eine Alternative auf Rechnung suchen.

20GB Tarife im Postpaid Bereich als Alternative

[Fairerweise muss man sagen, dass auch im Postpaid Bereich auf Rechnung die Auswahl bei großen Datenvolumen im Bereich von 20 GB oder mehr nicht so groß ist wie bei kleineren Flatrates. Allerdings gibt es hier durchaus einige interessante Anbieter und daher kann man hier zumindest Preislich eine Alternative finden – in der Regel sind die 20GB Datenvolumen auf Rechnung mindestens 10 bis 20 Euro billiger als bei Lebara und das ist durchaus ein Grund, um über Postpaid-Angebote nachzudenken.

Dazu gibt es bei O2 und auch bei 1&1 die 20GB Datenvolumen (oder mehr) auch als flexible Variante ohne lange Laufzeit. Dann steigt zwar oft der Kaufpreis etwas an und es gibt auch keine Sonderaktionen zu diesen Tarifen, aber man kann diese Flatrates dann auch monatlich kündbar buchen und das ist dann vergleichbar flexibel wie bei den Prepaid Tarifen. Die Angebote verlängern sich dann (ebenfalls wie bei Prepaid) um jeweils einen Monat bzw. 4 Wochen, so dass auch durch die Verlängerung keine längerfristige Vertragsbindung entsteht.

HINWEIS: Mittlerweile sind auch Mobilfunk-Tarife mit unbegrenztem monatlichem Datenvolumen deutlich billiger geworden. Das kann also auch eine Alternative sein, wenn man viel Datenvolumen benötigt. Allerdings gibt es bisher im Prepaid Segment noch keine sinnvollen Angebote – in dem Fall muss man also auf Postpaid Angebote mit Rechnung zurückgreifen.

[divider style=“solid“ top=“20″ bottom=“20″]

[box type=“info“ align=“alignright“ class=““ width=“350px“]

Prepaid Tarife mit viel Datenvolumen

[/box]

Interessant ist in dem Zusammenhang vor allem der Unlimited-Tarife bei O2. Im Prepaid Bereich gibt es derzeit noch keine Angebote mit unbegrenztem Datenvolumen, aber bei O2 bekommt man den Tarif mittlerweile bereits für 60 Euro. Damit zahlt man nur monatlich etwa 10 Euro mehr als bei Lebara, bekommt aber nicht nur eine 20GB Datenflat, sondern eine Flat ohne Limit und Drosselung, mit der man surfen kann, soviel man möchte. Das ist vor allem dann interessant, wenn man wirklich einen großen Datenverbrauch monatlich hat und abschätzen kann, dass man dieses Datenvolumen auch längerfristig brauchen wird. In diesem Fall ist Prepaid wahrscheinlich ohnehin nicht die beste Wahl, da man mit Rechnung den deutlich komfortableren Tarif bekommt und auch nicht immer für genug Guthaben sorgen muss, um zu verhindern, dass die Flat nicht mehr weiter gebucht wird.

TIPP: Im Postpaid Bereich sind vor allem die Allnet Flat der Drillisch Discounter (im Mobilfunk-Netz von) sehr interessant. Dort bekommt man teilweise Allnet Flat mit 20 Gigabyte Datenvolumen für knapp über 10 Euro monatlich. An diese Preise kommen die aktuellen Prepaid Angebote nicht heran. Allerdings hat Drillisch diese Deals nicht immer im Angebot, sondern nur in bestimmten Aktionszeiträumen. Man muss also eventuell etwas warten, bis man diese Flatrates buchen kann.

Alternative: Datenvolumen nachbuchen

Eine Alternative, die Prepaid Sim mit 20 Gigabyte Datenvolumen zu bekommen, ist das Nachbuchen von Datenvolumen. Diese Funktion ist mittlerweile bei fast allen Anbietern zu haben. Allerdings ist diese Nachbuchung kostenpflichtig, man zahlt also extra, wenn man das Datenvolumen aus dem Grundtarif aufstocken möchte. Dennoch kann es eine interessante Alternative sein, wenn man kurzfristig und nur unregelmäßig eine Prepaid Flat mit 20 Gigabyte Datenvolumen benötigt.

ALDI schreibt beispielsweise zu den Nachbuchoptionen:

Im beliebten ALDI TALK Paket S kannst du für 2,99 € weitere 1 GB High-Speed-Datenvolumen dazu buchen. Diese stehen dir innerhalb der Optionslaufzeit zusätzlich zu den im Paket enthaltenen 3 GB zur Verfügung.

Im ALDI TALK Paket M hast du die Möglichkeit dein Datenvolumen für 4,99 € um weitere 2 GB oder für 9,99 € um weitere 5 GB zu erhöhen.

Im ALDI TALK Paket L stehen dir 12 GB zur Verfügung. Für 14,99 € kannst du weitere 8 GB hinzubuchen, alternativ sind für 4,99 € weitere 2 GB oder für 9,99 € weitere 5 GB buchbar.

Die Internet-Flatrate L umfasst ein High-Speed-Datenvolumen von 5 GB. Für 4,99 € erhälst du weitere 2 GB und für 9,99 € weitere 5 GB innerhalb der Optionslaufzeit.

Auf diese Weise kann man die Allnet Flat im Paket M auf 20 Gigabyte Datenvolumen aufrüsten – das kostet dann 19.99 Euro für den Grundtarif und einmalig 14.99 Euro für die 8GB Nachbuch-Option. Insgesamt zahlt man bei ALDI Talk etwa 35 Euro für eine 20 Gigabyte Prepaid Flatrate.

LTE bei 20 GB Tarifen an sich Pflicht

UPDATE: Mittlerweile wurden alle Prepaid Anbieter mit LTE ausgestattet und man nutzt daher an sich immer LTE. Allerdings ist der Speed sehr unterschiedlich. Die Netzbetreibertarife haben LTE max, die Discounter sind in der Regel bei maximal 25MBit/s abgeriegelt.

Die Lebara Prepaid Flat mit 20GB nutzt zwar das gut ausgebaute Datennetz von Vodafone und damit hat man an sich fast überall Netzzugang, aber es gibt keine 4G Unterstützung und damit sind LTE Verbindungen leider nicht möglich. Das ist aus zwei Gründen ein großer Nachteil (wie wir weiter oben bereits angedeutet haben):

  • die 3G Netzabdeckung ist bei Vodafone (aber auch bei den anderen Netzbetreibern) schlechter als die 4G Abdeckung und daher surft man oft deutlich langsamer als das Maximum, einfach, weil das Netz im 3G Bereich in den letzten Jahren kaum noch ausgebaut wurde. Teilweise gibt es auch gar kein 3G Netz, sondern es sind nur 2G Verbindungen möglich und dann ist die mobile Datenübertragung DEUTLICH langsamer. Dazu sollen die 3G Netzbereiche 2021 abgeschaltet werden – LTE ist also langsam Pflicht.
  • Die Geschwindigkeiten sind ohne LTE 4G langsamer. Man surft bei maximal 42,2Mbit/s mit UMTS und HSDPA. Im LTE Bereich wären je nach Netz im Maximum bis 300 oder sogar 500MBit/s möglich – das macht dann schon einen deutlichen Unterschied aus. Bei der Lebara 20GB Prepaidflat ist der Speed mit 7,2Mbit/s sogar nochmal langsamer. Die Tarife erreichen also noch nicht einmal das Maximum, dass im 3G Bereich möglich wäre.

Unsere Empfehlung ist daher, bei Tarifen mit 20GB und mehr auf jeden Fall auf LTE zu setzen, denn viel Datenvolumen ist an sich nur dann sinnvoll, wenn man auch schnell und damit komfortabel surfen kann. Umgekehrt nützen 20GB monatliches Volumen nicht viel, wenn die Datenübertragung so langsam ist, dass man kaum große Datenmengen versenden oder empfangen kann. Daher sollte man in diesem Bereich zwingend auf LTE setzen und 3G Angebote so weit es geht meiden – es sei denn der Preisvorteil ist wirklich so gravierend, dass es sich lohnen würde.

Mittlerweile gibt es auch bereits die ersten 5G Prepaid Flat. Diese findet man bei den Prepaid Simkarten der Telekom. Damit steht theoretisch sogar noch mehr Speed als bei LTE zur Verfügung, allerdings braucht man dann auch ein passendes 5G Handy und auch der Netzausbau muss bereits 5G bieten – das ist derzeit aber nur punktuell der Fall.

Leider gibt es derzeit keine Informationen und Hinweise, wann es auch im Prepaid Bereich größere Datenflat mit 20GB auch bei den bekannteren Anbietern geben wird. Derzeit ist viel Datenvolumen vor allem noch den Postpaid Tarifen vorbehalten und wahrscheinlich bleibt dies kurzfristig auch so.

Abstimmen zu diesem Artikel
[Total: 3 Average: 2.3]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert