Prepaid Anbieter

Simquadrat Prepaid – kostenlose Handykarte als eSIM

Simquadrat Prepaid – kostenlose Handykarte als eSIM – Simquadrat ist die Mobilfunk-Marke von Sipgate und das Unternehmen bietet bereits seit einigen Jahren Prepaid Tarife an. Im Dezember hat man allerdings die Marke komplett neu aufgestellt und als eSIM Prepaid Anbieter positioniert. Am grundsätzlichen Prepaid Ansatz hat sich dabei nichts geändert, allerdings setzt Simquadrat nun auf eSIM-first.

Der Tarif sieht dabei wie folgt aus:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 7 Cent pro SMS in alle Handynetze
  • keine Grundgebühr, kein Mindestumsatz
  • keine Vertragslaufzeit
  • Freikarte – daher ohne Kaufpreis und andere Fixkosten

Die Besonderheit: Simquadrat nutzt zwar technisch das Mobilfunk-Netz von O2 und ist damit ein O2 Prepaid Anbieter wie beispielsweise auch ALDI Talk oder Netzclub, aber das Unternehmen hat eine eigene technische Plattform dahinter gebaut und daher kann Simquadrat Funktionen bieten, die man so bei anderen O2 Discounter nicht findet. Dazu ist Simquadrat auch tariflich freier als andere Anbieter und das merkt man beispielsweise daran, dass dies Prepaid Tarife erfreulich wenige Fußnoten enthalten und es vergleichsweise wenig Kleingedrucktes gibt.Dazu nutzt Simquadrat auch einen Buchungszeitraum von 30 Tagen – viele Anbieter haben hier bereits auf 28 Tage umgestellt.

Bestimmte Grenzen gibt es aber doch und daher kann Simquadrat im Datenbereich zwar LTE nutzen, der maximal Speed liegt aber bei 50MBit/s – LTE max ist also nicht verfügbar. Das Unternehmen schreibt dazu:

Maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s im Download und 32 Mbit/s im Upload ist u. a. abhängig vom Endgerät und Netzausbau.

Dazu bietet Simquadrat im Grundtarif keine Datenverbindungen. Man muss also immer eine Datenflat buchen, wenn man surfen möchte.

Hinweis: Simquadrat bietet den Tarif zwar als eSIM und auch kostenlos an, um die Identifizierung per Ausweis kommt man aber dennoch nicht herum, denn dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Simquadrat ist also auch keine anonyme Sim ohne Ausweis-Kontrolle.

eSIM only – Simquadrat verzichtet auf die Plastik-Sim

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von eSIM Tarifen und Flatrates auf dem Markt, aber eSIM Angebote im Prepaid Bereich findet man derzeit nur bei der Telekom (für die MagentaMobil Prepaid Tarife). Daher ist es ein guter Schritt, das Simquadrat hier auch im O2 Netz auf eSIM setzt und bei der Bestellung sogar nur die eSIM anbietet. Man braucht also ein eSIM-fähiges Endgerät um Simquadrat nutzen zu können. Das eSIM profil wird dabei direkt bei der Bestellung zur Verfügung gestellt.

Das Unternehmen schreibt dazu in den FAQ:

Beim Erstellen eines Accounts oder beim Wechsel von SIM-Karte auf ein eSIM-Profil wird ein QR-Code generiert. Durch Abscannen dieses Codes ist das eSIM-Profil in wenigen Sekunden aktiv. Alternativ kann man sich die Zugangsdaten zum Herunterladen des eSIM-Profils auch anzeigen lassen und sie manuell eingeben. Das Mobiltelefon muss mit dem Internet verbunden sein, entweder per WLAN oder per Mobilfunk über eine andere SIM.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, im Nachhinein eine normale Sim zu bestellen. Hier sieht man aber bereits die Prioritäten von Simquadrat: es gibt immer zuerst die eSIM und die Plastiksim kann man dazu bestellen. Bei anderen Anbietern ist es umgekehrt. Leider kann man aber zur Zeit Plastik-Sim und eSIM nicht gleichzeitig nutzen, Simquadrat bietet noch keine MultiSIM Funktion an.

Die Prepaid Optionen und Allnet Flat bei Simquadrat

Simquadrat bietet zum Prepaid Grundtarif noch eine Reihe von Flatrates und Datenoptionen an. Unter anderem kann man auch eine Allnet Flatrate für Gespräche buchen, die nur 4.99 Euro kostet. Das ist neben Congstar einer der günstigsten Prepaid Allnet Flat auf dem Markt.

Daneben gibt es noch 3 Datentarife mit 1Gigabyte bis 14.95 Gigabyte Datenvolumen zum Preis von 4.95 Euro bis 14.95 Euro. Man kann den Tarif also auch mit vergleichsweise viel Datenvolumen aufrüsten, mehr als 5GB Flatrates sind aber leider nicht verfügbar. Wer mehr Volumen benötigt, muss Datensnacks nachbuchen.

Simquadrat als kostenlose Freikarte

Simquadrat bietet die eigenen Tarife als Freikarten an. Es gibt also bei der Bestellung keine Fixkosten: weder Kaufpreis, noch Versand (logisch bei eSIM) und auch keine Aktivierungsgebühr. Man kann die Tarife also risikolos bestellen. Kosten fallen erst an, wenn man die Tarife auch nutzt und Guthaben benötigt.

Damit ist Simquadrat einer der weniger Prepaid Freikarten Anbieter auf dem Markt. Aktuell bieten nur noch Vodafone (Callya Freikarte), O2 (O2 Freikarte) und Netzclub solche kostenlose Simkarten an.

 

Abstimmen zu diesem Artikel
[Total: 0 Average: 0]
Tags

Bastian Ebert

Ich schreibe bereits seit 2006 rund um die Themen Prepaid, Mobilfunk und Kommunikation und begleite die Entwicklungen auf dem Markt seit dieser Zeit intensiv und durchaus auch kritisch. Das Internet hat in diesem Segment viel verändert und ist zu einer wichtigen Informationsquellen geworden, die vielfach die Mobilfunk-Fachgeschäfte abgelöst hat. Sollte es Fragen oder Anmerkungen zum Artikel geben - gerne in den Kommentaren oder auch direkt in den soazialen Netzwerken. Mehr zu mir: Wer schreibt hier?

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close