Prepaid Allnet Flat – Vorteile, Nachteile und Unterschiede zu Laufzeit-Flatrates

Prepaid Flat

Prepaid Allnet Flat – Vorteile, Nachteile und Unterschiede zu Laufzeit-FlatratesPrepaid Tarife waren lange Zeit vor allem für Wenig-Nutzer interessant und mit dem Start der Allnet Flat vor mehr als 10 Jahren sind die Kunden dann reihenweise zu den neuen billigen Flat im Postpaid Bereich gewechselt. Mittlerweile hat sich das erfreulicherweise geändert, denn es gibt inzwischen auch im Prepaid Bereich bei allen Anbietern passende Allnet Flat in unterschiedlichen Größen zu buchen und die Preise für diese Prepaid-Flat sind teilweise sogar billiger als im Postpaid Bereich.

Verbraucher haben damit nun auch bei den Prepaid Tarifen die Möglichkeit, passende Prepaid Allnet Flat zu buchen und die Auswahl wird damit größer, aber auch etwas unübersichtlicher, weil mehr Möglichkeiten zur Auswahl stehen. Generell sind Prepaid Allnetflat aber mittlerweile ebenso eine sehr gute Lösung für Nutzer, die pauschale Abrechnung und einfache Angebote möchten. Wo die Vorteile dieser Prepaid Karte im Vergleich zu Allnet Flat auf Rechnung liegen, haben wir hier im Artikel zusammengestellt.

Die aktuellen Prepaid Allnet Flat im Vergleich

WhatsApp Sim WhatsAll 4000
WhatsApp Sim WhatsAll 4000
10.00€
Grundgeb.

(5.00€ Kaufpreis)
Freieinheiten: 4000 Stück/Monat
Internet: Flat (4GB 25Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
WhatsApp Sim WhatsAll 1000
WhatsApp Sim WhatsAll 1000
5.00€
Grundgeb.

(10.00€ Kaufpreis)
Freieinheiten: 1000 Stück/Monat
Internet: Flat (1GB 25Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
WhatsApp Sim Prepaidkarte
WhatsApp Sim Prepaidkarte
0.00€
Grundgeb.

(5.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im O2-Netz
1 Monat
Callya Classic
Callya Classic
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im Vodafone-Netz
1 Monat
BLAU 9 Cent Tarif
BLAU 9 Cent Tarif
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im O2-Netz
1 Monat
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
BLAU Blau Allnet L Basic
BLAU Blau Allnet L Basic
6.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 25Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
BLAU Allnet S Smart
BLAU Allnet S Smart
8.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (5GB 33Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
BLAU Allnet L Ultra
BLAU Allnet L Ultra
15.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (15GB 33Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
BLAU Allnet M Power
BLAU Allnet M Power
13.99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (10GB 33Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
9.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
EDEKA Smart Talk
EDEKA Smart Talk
0.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
ALDI Talk Prepaidkarte
ALDI Talk Prepaidkarte
0.00€
Grundgeb.

(12.99€ Kaufpreis)
Telefon: 11.0 Cent
SMS: 11.0 Cent
Internet:
Tarif im O2-Netz
1 Monat
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im O2-Netz
1 Monat
o2 my Prepaid Basic
o2 my Prepaid Basic
1.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im O2-Netz
1 Monat
o2 my Prepaid M
o2 my Prepaid M
17.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (18GB 300Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
o2 my Prepaid L
o2 my Prepaid L
22.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (24GB 300Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat
FYVE Prepaidkarte
FYVE Prepaidkarte
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im Vodafone-Netz
1 Monat
EDEKA Smart Kombi M
EDEKA Smart Kombi M
9.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (4GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
EDEKA Smart Kombi L
EDEKA Smart Kombi L
14.95€
Grundgeb.

(14.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (6GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat
EDEKA Smart Kombi XL
EDEKA Smart Kombi XL
24.95€
Grundgeb.

(24.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (9GB 300Mbit/s)
Tarif im Telekom-Netz
1 Monat

Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Prepaid Allnet Flat – Vorteile, Nachteile und Unterschiede zu Laufzeit-Flatrates

Grundsätzlich findet man auch bei den Prepaid Allnet-Flat den gleichen Aufbau, den man auch von Flat mit Laufzeit kennt: zum monatlichen Pauschalpreis gibt es kostenlose Gespräche, (fest immer) kostenlose SMS und dazu Datenvolumen mit unterschiedlichem Freivolumen und unterschiedlichem Speed. Im Prepaid Bereich muss der monatliche Preis für diese Flat allerdings im Voraus bezahlt werden und muss daher als Guthaben auf der Prepaid Karte vorhanden sein. Nur dann kann die Prepaid Allnet-Flatrate gebucht werden. Eine nachträgliche Abrechnung gibt es in diesem Bereich also nicht.

Prepaid Anbieter haben dabei mittlerweile meistens 3 bis 4 Allnet Flat im Angebot, deren Datenvolumen und damit der Preis sich staffelt. Für mehr Datenvolumen zahlt man in der Regel auch etwas mehr.

10 GB Prepaid Flat bei Congstar
10 GB Prepaid Flat bei Congstar

Im Vergleich zu den Flatrates auf Rechnung haben die Prepaid Allnet Flat dabei eine Reihe von interessanten Vorteilen:

  • die Prepaid Allnet-Flat haben fast immer eine Laufzeit von 28 Tagen (selten noch 30 Tage) und man bucht diese Angebote daher nur für 4 Wochen fest. Eine längerfristige Vertragslaufzeit gibt es nicht und damit bleibt man mit diesen Flatrates vergleichsweise flexibel. Ausnahme sind die Prepaid Jahrespakete, die meisten 365 Tage laufen (aber auch zum Start bezahlt werden).
  • Die Kostenkontrolle bleibt über die Prepaid Flat hinaus erhalten. Es gilt daher auch bei diesen Handy Flatrates, dass nur das verbraucht werden kann, was man vorher auf die Prepaid Karte geladen hat. Hohe Kosten durch Anrufe im Ausland, auf Sonder-Rufnummer oder über Premium-Dienste können so nicht entstehen, weil immer nur maximal das Guthaben aufgebraucht werden kann.
  • Prepaid Karten bieten die Möglichkeit, die Allnet Flat auch zu pausieren. Wenn man sie nicht mehr braucht oder nicht genug Guthaben auf der Handykarte ist, wird automatisch in den Grundtarif gewechselt, ohne das dann Kosten entstehen. Auf diese Weise hat man eine Prepaid Karte ohne Grundgebühr, die man bei Bedarf wieder mit einer Prepaid Flat ausstatten kann. Prepaid Allnet Flat sind daher nicht nur bei den Laufzeiten sehr flexibel, sondern auch bei der Buchung und Pausierung von Flatrates. Aber Achtung: Nutzt man die Sim zu lange nicht, wird so bei vielen Anbieter schnell gekündigt. Man sollte daher auf Prepaid ohne Laufzeit und mit langen Aktivitätszeiträumen setzen.

Keine Unterschiede gibt es mittlerweile bei Speed des mobilen Surfens. Je nach Anbieter sind die Prepaid Tarife auf dem deutschen Markt genau so schnell wie Handytarife auf Rechnung. So surft man beispielsweise mit der Callya Prepaidkarte mit 500MBit/s und mit der gleichen Geschwindigkeiten, die auch die Vodafone GigaMobil Handytarife bieten.

Callya Prepaid Flat und Callya Digital
Callya Prepaid Flat und Callya Digital

Leider gibt es natürlich auch einige Nachteil bei den Prepaid Allnet-Flatrates, die man beachten sollte. Diese hängen vor allem mit den gesetzlichen Vorgaben zusammen:

  • Bei Prepaid Karten und damit auch bei den Prepaid Allnet Flat ist die Kontrolle eines Ausweises gesetzlich vorgeschrieben. Beim Kauf muss daher immer ein VideoIdent oder ein PostIdent durchgeführt werden und das ist ein Schritt mehr, den es so bei anderen Allnet Flat auf Rechnung nicht gibt. Anonyme Sim-Karten gibt es daher leider auch bei den Prepaid Allnet Flatrates nicht mehr.
  • Einige Funktionen werden bei Prepaid Sim Karten nicht unterstützt. Beispielsweise gibt es nach wie vor keine MultiSIM Prepaid Angebote und auch Zusatzkarten mit Rabatten gibt es im Prepaid Bereich bisher nicht. 5G steht bisher nur bei einigen Anbietern zur Verfügung und die Apple Watch lässt sich bisher noch mit keiner deutschen Prepaid Sim nutzen. Man muss daher bei den Prepaid Allnet Flat auf einige Funktionen verzichten, die man im Postpaid Bereich bereits bekommt.
  • In einigen Bereichen sind Prepaid Allnet Flat noch deutlich teurer als Postpaid Flatrates. Vor allem bei den großen Datenvolumen und bei unbegrenzten Tarifen zahlt man oft im Prepaid Bereich 5 bis 10 Euro monatlich mehr, wenn man auf ein Prepaid Angebot setzt. Preislich gesehen sind die Prepaid Allnet-Flat daher vor allem in den Bereichen mit kleineren Datenvolumen stark aufgestellt.

Diese Nachteile gelten teilweise generell für Discounter – also auch Angebote auf Rechnung haben bei Discountmarken manchmal diese Nachteile (von der Ausweiskontrolle abgesehen).

Video: Die O2 Prepaid Allnet Flat mit vielen interessanten Funktionen

Für wen eignen sich Prepaid Allnet Flat besonders?

Die oben genannten Vor- und Nachteile von Prepaid Flat machen es bereits deutlich: Prepaid Allnet Flat haben ein klares Nutzerprofil und sind vor allem für Wenig-Nutzer und Normal-Nutzer interessant. Wer eine monatliche Rechnung von 5 bis 15 Euro hat, findet im Prepaid Bereich eine große Auswahl an guten Allnet Flat, die preislich und auch von den Leistungen her mit den Angeboten auf Rechnung mithalten können.

Prepaid Flats eigenen sich für Nutzer, die:

  • Flexibilität wünschen: Prepaid Flats sind monatlich kündbar, sodass Nutzer jederzeit wechseln oder kündigen können.
  • Keine Vertragsbindung wünschen: Bei Prepaid Flats gibt es keine Vertragslaufzeit, sodass Nutzer nicht an einen Anbieter gebunden sind.
  • Überschaubare Kosten wünschen: Prepaid Flats bieten eine monatliche Kostenkontrolle, da die Kosten für Gespräche, SMS und Datenvolumen im Voraus festgelegt sind.

Insbesondere folgende Nutzergruppen profitieren von Prepaid Flats:

  • Gelegenheitsnutzer: Wer sein Smartphone nur selten nutzt, kann mit einer Prepaid Flat Geld sparen.
  • Nutzer mit geringem Budget: Prepaid Flats sind in der Regel günstiger als Postpaid-Tarife.
  • Nutzer, die häufig ins Ausland reisen: Prepaid Flats bieten oft gute Auslandstarife.

Hier sind einige Beispiele, für welche Nutzer Prepaid Flats geeignet sind:

  • Studenten: Studenten haben oft ein geringes Budget und nutzen ihr Smartphone meist nur für grundlegende Funktionen.
  • Jobsuchende: Jobsuchende wissen oft nicht, wie lange sie in einer Stadt bleiben werden und möchten daher nicht an einen Mobilfunkvertrag gebunden sein.
  • Reisende: Reisende nutzen ihr Smartphone oft im Ausland und möchten daher einen Tarif mit guten Auslandstarifen.

Natürlich ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen zu berücksichtigen, um den für sich besten Tarif zu finden.

Weniger spannend sind Prepaid Flat dagegen für Power-Nutzer und Viel-Surfer. Vor allem beim unbegrenzten Datenvolumen gibt es nur wenige Prepaid Flat und meistens zahlt man im Prepaid Bereich eine deutlichen Aufpreis, wenn man diese Tarife nutzt. In dem Bereich sind daher Postpaid Flatrates die bessere Wahl.

Prepaid Flat – auch im Prepaid Bereich extrem günstig


Prepaid Flat haben mittlerweile auch bei den Prepaid Anbietern Einzug gehalten und man findet bei allen Anbietern inzwischen auch eine Auswahl aus Allnet-Flat mit kostenlosen Gesprächen, SMS und Datenvolumen zum monatlichen Paketpreis. Die Kosten starten dabei bei 4.99 Euro im Monat und sind nicht teurer als bei den Flat auf Rechnung. Teuer ist dagegen die Prepaidflat mit unbegrenztem Datenvolumen – hier steigen die Preise schnell auf um die 100 Euro für 4 Wochen.

Video: die 999 GB Allnet Flat O2 im Einsatz

Generell: Die Nachteile von Prepaid Karten

Der größte Nachteil von Prepaid Tarifen liegt in der kurzen Laufzeit. Mit einer monatlichen Kündbarkeit lassen sich keine höheren Summen abbezahlen und damit ist nicht möglich, Handys oder Smartphones zu refinanzieren. Man findet daher im Prepaid Bereich keine Hardware-Angebote mit 1 Euro Handys. Es gibt zwar nach wie vor einige Anbieter mit Prepaid Handys, diese kosten dann aber meist um die 100 Euro und der preisliche Unterschied zu freien Geräten ist in der Regel nur gering.

Bei der Verbraucherzentrale fasst man die Nachteile kurz zusammen:

  • Wird das Prepaid-Guthaben über einen gewissen Zeitraum nicht aufgeladen, kann die Sim-Karte gesperrt werden.
  • Dies geschieht in zwei Stufen. Zuerst wird die Sim-Karte teilweise gesperrt. Das bedeutet, dass Sie keine Anrufe mehr tätigen, aber noch angerufen werden können. Nach 1 bis 2 weiteren Monaten ist die Sim-Karte komplett gesperrt.

Darüber hinaus ist der Aufwand im Prepaid Bereich meistens etwas höher, das regelmäßig oder unregelmäßig neues Guthaben auf die Simkarten geladen werden muss. Im Postpaid Bereich kann man einfach so telefonieren, SMS schreiben und surfen – mit einem Prepaid Tarif muss man unter Umständen erst neues Guthaben aufladen. Es gibt zwar mittlerweile auch Formen von automatischer Aufladung und Komfort-Aufladung, mit denen sich diese Arbeiten automatisieren lassen, ein gewisser Mehraufwand bleibt aber doch. Normale Handytarife sind da einfacher, denn es gibt einfach eine Rechnung am Monatsende und diese wird über das Konto abgerechnet.

Ein dritter kritischer Punkt hängt mit den kurzen Laufzeiten zusammen. Diese sind für die Kunden durchaus positiv, haben aber auch den Nachteil, dass auch die Anbieter recht schnell wieder kündigen können. In der Regel gibt es sogar feste Vorgaben, dass Prepaid Simkarten nach einigen Monaten ohne Aufladung und Nutzung automatisch gekündigt werden. Kunden können dies zwar mit regelmäßigen Aufladungen verhindern – ein Nachteil im Vergleich mit normalen Handytarifen ist es aber dennoch.

Dazu sind für Nutzer mit vielen Gesprächen und SMS oder auch mit viel Zeit im mobilen Internet die Kosten bei Tarifen mit Postpaid Abrechnung oft billiger, weil diese per Flatrate abgerechnet werden. Zwar gibt es auch im Prepaid Bereich passende Handy-Flat (auch Allnet Flatrates für Gespräch, SMS und Internet), die Kosten sind dort auch oft deutlich höher als im Postpaid Bereich und die Zahl von Anbietern beispielsweise mit Allnet Flat hält sich bei Prepaid Handykarten auch in Grenzen. Für Power-Nutzer sind Postpaid Tarife damit meistens billiger – oder umgekehrt sind für diese Gruppe von Verbrauchern die Prepaid Tarife oft zu teuer.

HINWEIS Ebenfalls eine Art Nachteil sind die Legitimationspflichten im Prepaid Bereich. Anbieter müssen dadurch den Ausweis der Nutzer kontrollieren und das ist etwas komplexer als bei Tarifen mit Rechnung, bei denen das nicht durchgeführt werden muss. Die gesetzlichen Regelungen sind dabei für alle Anbieter gleich, anonyme Sim Karten mit Prepaid Abrechnung gibt es daher leider nicht mehr.

Weitere Angebote mit Datenvolumen


Inzwischen gibt es auch bereits die ersten Angebote mit unbegrenztem Datenvolumen zum Prepaid Tarif. Die Auswahl ist zwar nicht groß, aber einige Anbieter haben unlimited Prepaid Tarife ins Portfolio aufgenommen. Mehr dazu: Prepaid mit Internet

Abstimmen zu diesem Artikel
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert