Norma Connect – Erfahrungen, Netz, LTE und 5G bei den Prepaid Sim

Norma Connect – Erfahrungen, Netz, LTE und 5G bei den Prepaid Sim – Im Handynetz der Telekom gibt es seit 2019 eine neue Marke und die bisherigen Telekom Prepaid Anbieter wie Congstar oder EDEKA Smart bekommen Konkurrenz durch die neuen Prepaid Tarife von Norma Connect. Norma ist allerdings bereits seit längerem in Prepaid Bereich aktiv und nutzte dafür bisher die Marke Norma Mobil. Diese wird es zukünftig nicht mehr geben – bestehende Simkarten werden unter Novamobil weiter geführt und in den Filialen von Norma findet man ab sofort nur noch die neuen Prepaid Tarife unter der Marke NORMA Connect.

Die Telekom selbst ist sehr erfreut über den Wechsel von Norma Connect:

„Wir freuen uns, dass sich mit NORMA ein weiterer starker Partner aus dem Lebensmittel-Einzelhandel für unser Netz entschieden hat. Wir begrüßen, dass neben „NORMA Connect“ jetzt ausschließlich Mobilfunk-Produkte im Netz der Telekom bei NORMA verfügbar sind“, sagt Philipp Mertens, Geschäftsführer der Telekom Deutschland Multibrand GmbH. Dies sind neben NORMA connect, „congstar Prepaid“, „Magenta Mobil Prepaid“ und „Lebara“.

Die NORMA-Geschäftsleitung ergänzt: „Mit NORMA Connect können unsere Kunden von einem besonders attraktiven Mobilfunk-Angebot profitieren. Wir sind überzeugt, dass wir mit der Telekom eine erfolgreiche Partnerschaft im Bereich Mobilfunk gestartet haben.“

Für den Einstieg nutzt die neue Marke einen einfachen Grundtarif mit einheitlicher 9 Cent Abrechnung.

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle Netze
  • 99 Cent pro 24 Stunden surfen (25MB) mit 25 MBit/s
  • keine Vertragslaufzeit und keine Grundgebühr
  • 9.95 Euro Kaufpreis für die Simkarte inklusive 10 Euro Startguthaben

Mit 9 Cent liegt Norma Connect damit auf einer Linie mit anderen Telekom Discounter. Die Tiefstpreise von beispielsweise Discotel Prepaid im o2 Netz kann man aber nicht angreifen – dort Zahlen Kunden etwa 3 Cent weniger pro Gesprächsminute und SMS. Norma Connect ist also nicht der billigste Prepaid Tarif auf dem Markt aber zumindest solides Mittelfeld.


Als Erweiterung bietet Norma Connect aber noch drei Allnet Flat an. Diese haben Preise ab 7.99 Euro und das ist für eine Prepaid Allnet Flat im Telekom Netz extrem preiswert. Andere Anbieter liegen bei vergleichbaren Leistungen für eine Allnet Flat bei mindestens 10 Euro. Allerdings sind SMS nicht mit in der Flat enthalten und werden in alle drei Variante mit 9 Cent pro Mitteilung abgerechnet. Mit dem neuen Tarif kommt damit erneut Bewegung in den Bereich der Allnet Flat und Norma bietet die Prepaid Allnetflat nun ebenso billig an wie beispielsweise ALDI Talk im O2 Netz. Damit wird der Preisunterschied hin zum D1-Netz aufgehoben und es bleibt abzuwarten, wie die anderen Anbieter darauf reagieren werden.

Daneben gibt es noch eine Reihe von weiteren Optionen, die man auf Wunsch zum Grundtarif von Norma Connect buchen kann. Unter anderem gibt es auch Minutenpakete oder SMS Kontingente. Die Buchung erfolgt dabei jeweils für 4 Wochen (28 Tage). Auch beim neuen Tarif ist man also dazu übergangen statt 30 Tage auf eine 28 Tage Laufzeit zu setzen. Auch hier gilt, dass sich gebuchte Optionen verlängern, wenn man sie nicht kündigt und noch genügend Guthaben auf der Norma Simkarte vorhanden ist. Zu den weiteren Bedingungen beispielsweise der Smart Tarife heißt es im Original auf der Webseite:

Die Tarifbuchung ist bei bzw. nach Aktivierung der SIM-Karte möglich und bewirkt, dass der entsprechende Tarif auf der SIM-Karte bei ausreichendem Guthaben voreingestellt ist. Der Tarif enthält eine Telefonie Allnet Flat in alle dt. Netze. Falls und solange der dem entsprechenden Smart Tarif (S, M, L) zugrundeliegende Paketpreis/4 Wochen nicht abgebucht werden kann: 9 Cent/Min in alle dt. Netze (60/60-Takt). Preise für Sonder- und Servicerufnummern abweichend. Im EU-Ausland ist die Inklusivleistung ohne Zusatzkosten nutzbar, es gilt der 30/1-Takt. Preise für Sonder- und Servicerufnummern abweichend. Surfen gilt für die paketvermittelte Datennutzung innerhalb Deutschlands und im EU-Ausland. Nach Verbrauch des dem Smart Tarif (S, M, L) zugrundeliegenden Datenvolumens wird die Bandbreite im jeweiligen 4-Wochen-Abrechnungszeitraum von geschätzten max. 32 Mbit/s (Download) und 5,7 Mbit/s (Upload) auf max. 64 Kbit/s (Download) und 16 Kbit/s (Upload) beschränkt.

3G Abschaltung betrifft auch die Norma Connect Prepaid Tarife

Mittlerweile wurden im Telekom Netz die 3G Netzbereiche abgeschaltet und das betrifft auch die Prepaid Tarife von Norma Connect. Die Simkarten können daher nun mit 4G genutzt werden und haben daher Zugriff auf das 4G Netz der Telekom. Dieses Update der Tarife ist kostenlos, allerdings gibt es leider nicht den vollen 4G Speed, sondern nur Geschwindigeiten bis 25 MBit/s. Norma Connect ist damit genau so schnell oder langsam wie die andere D1 Prepaid Anbieter im Telekom Netz. Auch Penny Mobil oder ja!mobil bieten beispielsweise nur maximal 25MBit/s Speed.

Es gibt aber auch Nachteile durch diese Abschaltung und diese betreffen vor allem älteren Handys, die noch kein 4G können. In dem Fall haben die Geräte in der Praxis kein Internet mehr, denn die Datenübertragung ließe sich dann nur im 2G Netz realisieren (UMTS und HSDPA stehen durch den 3G Wegfall nicht mehr zur Verfügung) und das ist so langsam, dass die meisten Verbindungen abbrechnen. Daher ist das keine wirklich gute oder nutzbare Alternative.

Probleme kann es auch geben, wenn in einem aktuellen Handy noch 3G als Netzmodus fest eingestellt ist. Das wurde teilweise gemacht um Verbindungsprobleme zu beheben, kann jetzt aber dazu führen, dass das Smartphone versucht, sich in ein Netz einzuwählen, dass es gar nicht mehr gibt. Daher sollten norma Connect Kunden bei Internet Problemen prüfen, ob das 4G Netz mit genutzt werden kann und den Netzmodus im besten Fall auf automatisch setzen.

Wie geht es weiter mit den ehemaligen Norma Mobil Simkarten?

Wie oben bereits kurz angesprochen werden die bisherigen Norma Mobil Simkarten im O2 Netz nicht eingestellt, sondern unter neuem Namen weiter geführt. Statt Norma Mobil findet man die Tarife zu gleichen Konditonen nun unter dem Namen Novamobil und selbst Hotline und Aufladungen haben sich durch den Wechsel nicht geändert.

Man findet auch weiterhin passende Aufladekarte zu Novamobil bei Norma, allerdings sollte man beim Kauf genau hinschauen, denn Guthabenkarten für Novamobil gelten nicht für die neuen Norma Connect Tarife und umgekehrt.

LTE oder kein LTE bei Norma Connect?

UPDATE: Wie oben bereits beschrieben wurde Norma Connect mittlerweile auch offiziell auf LTE umgestellt und es gibt nun auch VoLTE und WLAN Call. Damit können die Sim auch per LTE telefonieren und auch dann Anrufe durchführen und annehmen, wenn es nur WLAN gibt. 5G steht aber bei Norma Connect weiterhin NICHT zur Verfügung.

Norma Connect gibt sich auf der Webseite beim Thema Netz eher zugeknöpft. Man findet in den FAQ keinen direkten Hinweis auf das genutzte Handy-Netz und allgemein spricht das Unternehmen lediglich vom „besten D-Netz“. D-Netz könnte aber an sich auch für das D2-Netz von Vodafone stehen, daher sind Kunden wahrscheinlich mit einem solchen Hinweis eher verunsichert, welches Mobilfunk-Netz nun genau genutzt wird.

Zum Thema LTE wird erst gar nicht kommuniziert. Norma Connect gibt zwar die Geschwindigkeiten zu den jeweiligen Tarifen an (zwischen 7,2 und 32Mbit/s je nach genutzer Option) aber es gibt keinen Hinweis, mit welchem Datenstandard diese erreicht werden. Das ist dann leider mehr oder weniger die Bestätigung, dass für Norma Connect kein LTE zur Verfügung steht, denn sonst hätte man das mit angegeben. Es gibt mittlerweile einige LTE Prepaid Tarife im Telekom Netz, aber Norma Connect gehört leider nicht mit dazu. Wer auf 4G und LTE Wert legt, sollte daher besser die MagentaMobil Prepaid Tarife der Telekom nutzen, diesen bieten schnelles Netz bis maixmal 300MBit/s im Download.

Abstimmen zu diesem Artikel
[Total: 0 Average: 0]

2 Kommentare zu „Norma Connect – Erfahrungen, Netz, LTE und 5G bei den Prepaid Sim“

  1. Schlechter und weniger Service nicht möglich !!!!
    Ich habe am vergangenen Dienstag 02.02.21 eine Norma Connect Mubilfunkkarte zu 9,95€ gekauft.
    Beruflich muss ich aufgrund Corona stetig erreichbar sein.
    In der Anleitung, welche ich mehrfach gelesen habe ist die Aktivierung auf Ihrer Homepage unter „Norma Connect, -> Aktivieren“ beschrieben. Ich habe alle Maßnahmen incl. PostIdent durchgeführt.
    Seit 4 Tagen warte ich nun auf die Aktivierung.
    Heute habe ich erneut (zum 4. Mal) beim Kundenservice angerufen und hatte eine sehr unfreundliche Mitarbeiterin am Telefon.
    Sie teilte mir mit, dass sie da nichts machen kann. Wäre mein Problem, ich hätte schließlich die „alte“ Rufnummer Portiert.
    Die PORTIERUNG IST LAUT MAIL ERST AM 10.02.21 !!!! Bis dahin habe ich wohl Pech und es kann nicht aktiviert werden!!!

    Das heißt, ich habe nun eine Sim-Karte gekauft und kann Sie nicht benutzen????????
    Ich habe doch auf der gekauften Karte eine Nr. 0151 / 57405xxx das hätte man doch bis zur Rufnummer Übertragung doch aktivieren können!!!!!
    Nun stehe ich ohne Handy da! Ich finde das eine Bodenlose Frechheit und es wird weder auf der Internetseite, noch im Schreiben von Norma darauf hingewiesen.
    Wie ich erfahren habe, ist eine Rückgabe ebenfalls ausgeschlossen, obwohl ich entgegen der Beschreibung keine Leistung bekomme.
    Da bin ich froh, das es sich um eine monatlich kündbare Sache handelt. Wenn das Startguthaben aufgebraucht ist………….

  2. Also das was ich mit Norma Connect erlebt habe geht auf keine Kuhhaut. Ich habe mehrere Rufnummern von Norma Connect wegportiert, das war eine Quälerei, erst soll der Umlaut in meinem Nachnamen, dann der doppelte Vornamen mit Bindestrich schuld gewesen sein. Nachdem die Rufnummern dann endlich portiert waren, warte ich nun seit etlichen Wochen auf meine Guthabenerstattung. Zu guter Letzt: Die Norma Connect Kundenbetreuung ist ein einziges Desaster!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.