Gratis Sim Karten ohne Vertrag – welche Anbieter gibt es noch?

Prepaid Sim Karte Vergleich

Gratis Sim Karten ohne Vertrag – welche Anbieter gibt es noch? – Im Prepaid Bereich gibt es nach wie vor Angebote, die keinen Kaufpreis und keine Versandkosten haben und auch nur dann bezahlt werden müssen, wenn man sie nutzt. Solche kostenlosen Sim Karten gibt es im Postpaid Bereich nicht mehr und auch bei den Prepaid Angeboten werden solche Sim Karten weniger. Daher haben wir hier im Artikel die Anbieter und Tarife mit gratis Sim Karten zusammengestellt und zeigen, welche Karte auf dem Markt noch vorhanden sind und was man dabei beachten sollte. Da es sich immer um Prepaid Angebote handelt, gibt es dabei natürlich keine Vertrag und keine Laufzeit sowie keine längerfristige Vertragsbindung.

Gratis Sim Karten ohne Vertrag – welche Anbieter gibt es noch?

Wann lohnen sich gratis Sim Karten ohne Vertrag?


Kostenlose SIM-Karten lohnen sich in der Regel für Nutzer, die folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie nutzen ihr Handy nur selten und verbrauchen daher wenig Datenvolumen.
  • Sie sind bereit, im Gegenzug für eine kostenlose SIM-Karte Werbung zu sehen oder andere Bedingungen zu erfüllen, z. B. eine Rufnummern-Portierung oder einen Mindestumsatz.
  • Sie benötigen eine zweite SIM-Karte für einen Zweithandy oder ein Tablet.

Im Einzelnen können kostenlose SIM-Karten für folgende Nutzergruppen interessant sein:

  • Wenignutzer: Wer sein Handy nur für Telefonate, SMS und gelegentliches Surfen im Internet nutzt, benötigt in der Regel nicht viel Datenvolumen. Eine kostenlose SIM-Karte mit einem kleinen Datenvolumen ist daher eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen.
  • Werbungsaffine Nutzer: Wer sich nicht an Werbung stört, kann mit einer kostenlosen SIM-Karte Geld sparen und gleichzeitig etwas Gutes tun. Denn die Einnahmen aus der Werbung werden in der Regel für soziale Projekte verwendet.
  • Nutzer mit Zweithandy: Wer ein Zweithandy oder ein Tablet nutzt, benötigt in der Regel nur eine einfache SIM-Karte mit Telefon- und SMS-Flat. Eine kostenlose SIM-Karte ist daher eine gute Möglichkeit, Kosten zu sparen.

Bei der Wahl einer kostenlosen SIM-Karte sollte man auf folgende Punkte achten:

  • Datenvolumen: Das Datenvolumen sollte ausreichend sein, um die eigenen Bedürfnisse zu erfüllen.
  • Inklusivleistungen: Manche kostenlosen SIM-Karten bieten zusätzlich zu Telefon- und SMS-Flat auch andere Inklusivleistungen wie z. B. einen kostenlosen Zugang zu bestimmten Apps oder Diensten.
  • Laufzeit: Manche kostenlosen SIM-Karten haben eine Mindestlaufzeit.

Um herauszufinden, ob sich eine kostenlose SIM-Karte für Sie lohnt, sollten Sie zunächst Ihren eigenen Bedarf an Datenvolumen und Inklusivleistungen ermitteln. Anschließend können Sie verschiedene Angebote vergleichen und das für Sie beste Angebot auswählen.

Die gratis Vodafone Simkarte

Die Callya Prepaidkarte ist die kostenlose SIM-Karte von Vodafone und hat bereits vor einigen Jahren die bis dahin gültigen Prepaidtarife des Unternehmens komplett abgelöst. Es gibt bei der kostenlose Simkarte von Callya keinen Kaufpreis und keine Grundgebühr, tariflich bekommt man einen reinen 9 Cent Tarif, der Gespräche und SMS mit 9 Cent pro Minute bzw. SMS abrechnet. Der Internet-Zugang ist per Tagesflatrate möglich.

Ihr großen Stärken hat die gratis Simkarte von Vodafone im Datenbereich. Die Tarifen bieten Zugang zum LTE Netz von Vodafone und LTE max – man surft also immer so schnell, wie es das LTE Netz her gibt. Die maximalen Geschwindigkeiten liegen dabei bei bis zu 500MBit/s. Die kostenlose Vodafone Freikarte ist damit derzeit die schnellste Prepaidkarte auf dem deutschen Markt – selbst die Telekom Prepaidkarten sind langsamer.

Mittlerweile hat Vodafone die Freikarten Tarifen weiter aufgerüstet und bietet mittlerweile 3 unterschiedliche Prepaid Allnet Flatrates mit zu den kostenlosen Sim an. Diese haben dann allerdings eine monatliche Grundgebühr und bieten dafür dann auch kostenfreie Gespräche, SMS sowie eine Internet Flatrate mit unterschiedlichem Datenvolumen. Der Kauf ist weiter kostenfrei möglich, auch die Prepaid Allnet Flatrates von Vodafone sind also gratis Sim, aber für die Nutzung muss man dann monatlich die jeweilige Grundgebühr bezahlen.

Die Tarife der kostenlosen Vodafone Karte im Überblick:

Callya Classic
Callya Classic
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im Vodafone-Netz
1 Monat

Callya Allnet Flat S
Callya Allnet Flat S
9.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (6GB 500Mbit/s)
Tarif im Vodafone-Netz
1 Mon.

Callya Digital Allnet Flat
Callya Digital Allnet Flat
20.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (20GB 500Mbit/s)
Tarif im Vodafone-Netz
1 Monat


Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.
Prepaid Geschwindigkeiten im Download

Die gratis O2 Sim-Karte

O2 bietet die O2 Prepaid Sim ebenfalls bereits seit einigen Jahren als kostenlose Sim Karten an. Das Unternehmen hatte sogar noch vor Vodafone auf Freikarten gesetzt und ist nach wie vor durchaus erfolgreich damit. Die gratis O2 Karte bietet ebenfalls einen reinen 9 Cent Tarif und dazu Zugang zum LTE Netz von O2. Allerdings sind bei diesem Angebot die Geschwindigkeiten auf maximal 225 Mbit/s begrenzt. Im Vergleich zu den maximalen 500MBit/s bei Vodafone wirkt das schon etwas langsam. Allerdings gibt es bei der O2 Prepaid Handykarte eine Besonderheit: das Bonus-Programm „O2 Mehr“. Das Unternehmen schreibt dazu:

Alle O2 Prepaid Kunden können jetzt Mehr O2 nutzen und eine Welt voller Extras mit Geschenken, Treue-Angeboten und Gewinnen erleben. Sie erhalten den Bronze-Status und können sich monatlich Vorteile sichern, wie z. B. den O2 Kinotag: 1 Ticket kaufen, das zweite schenkt O2. Außerdem jeden Monat gratis 1 Song downloaden oder 1 Film-Highlight Ihrer Wahl streamen.

Die aktuellen Tarife der kostenlosen O2 Handykarte:

0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im O2-Netz
1 Monat

o2 my Prepaid Basic
o2 my Prepaid Basic
1.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet:
Tarif im O2-Netz
1 Monat

o2 my Prepaid M
o2 my Prepaid M
17.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (18GB 300Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat

o2 my Prepaid L
o2 my Prepaid L
22.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: Flat (24GB 300Mbit/s)
Tarif im O2-Netz
1 Monat


Den Überblick über alle Handy-Tarife gibt es hier: Handy Tarife Vergleich. Details zur Funktionsweise unseres Tarifrechnets haben wie hier zusammengefasst: So arbeitet unser Tarifrechner.

Die kostenlose Sim-Karte von Netzclub mit 200MB Freivolumen gratis

Ebenfalls im O2 Netz arbeitet die kostenlose Handykarte von Netzclub. Das Unternehmen bietet dazu in jedem Monat eine kostenlose Internet Flatrate mit 200MB – per Werbefinanzierung und mit LTE (wenn auch nur bis maximal 21,6MBit/s). Werbefinanzierung heißt dabei, dass man von Netzclub SMS bekommt von Drittanbieter mit deren Werbung. Auch das gibt es so nur bei Netzclub in Deutschland, der Tarif ist also nicht nur eine kostenlose Sim, sondern auch darüber hinaus recht einzigartig.

Das gibt es so derzeit bei keinem anderen Anbieter in Deutschland. Bei älteren Tarifen gibt es teilweise noch nur 100MB – das hat das Unternehmen 2019 aber geändert und bietet nun neue Prepaid Simkarten mit 200MB Internet Flat an. Daneben bietet Netzclub aber einen normalen Prepaid Tarif mit 9 Cent Abrechnung und kurzen Laufzeiten.

Netzclub Tarif im Überblick:

  • 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • Internet Flat mit 100MB kostenfrei dazu (werbefinanziert)
  • Die Tarife findet man direkt bei Netzclub.

Eine weitere Besonderheit der Netzclub Prepaidkarte findet sich beim Kaufpreis. Die Simkarte wird als kostenlose Freikarte verteilt, man muss also weder einen Kaufpreis noch Versandkosten bezahlen, wenn man sich für die Handykarte von Netzclub entscheidet. Diese Form der Prepaidkarte findet sich aktuell nur noch bei den Callya Prepaid Karten und der O2 Prepaid Sim. Darüber hinaus finden sich aber die bekannten Prepaid Vorteile bei Netzclub: es gibt keine fixen Gebühren oder einen Mindestumsatz und die Karte hat dazu auch nur eine sehr kurze Vertragslaufzeit, so dass man den Tarif auch flexibel wieder wechseln kann.

Leider hat die Netzclub Freikarte (wie auch die originalen kostenlose O2 Sim) leider nach wie vor keine 5G Anbindung und ist damit eine reine LTE/4G Prepaidkarte. Bisher ist leider auch nicht sicher, wann O2 die Prepaid Anbieter für 5G freischaltet, daher bleibt offen, wann Netzclub Kunden mit der neuen Technik rechnen können.

Netzclub Prepaid ohne Grundgebühr
Netzclub Prepaid ohne Grundgebühr

Abstimmen zu diesem Artikel
[Total: 1 Average: 1]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert