Prepaid Anbieter

GALERIAmobil – Prepaid-Tarife, Erfahrung, das Netz und mehr im Überblick

GALERIAmobil – Prepaid-Tarife, das Netz und mehr im Überblick – In Zusammenarbeit mit der Kaufhauskette Galeria Kaufhof hat der MVNO GTCom im Oktober 2012 den Prepaid Discounter „GALERIAmobil“ auf dem deutschen Mobilfunkmarkt gestartet. Anfangs dem ehemaligen E-Plus zugehörig, ist GALERIAmobil seit 2015 eine Marke der Drillisch AG im O2 Netz. Die Drillisch AG hat Anfang Februar das Tele­kommuni­kations­unter­nehmen GTCom über­nommen, das als technischer Betreiber für Mobil­funk­marken wie GALERIAmobil diente. GTCom war vorher immer wieder durch technische Probleme, miserablen Kundenservice und zuletzt durch einen SIM-Karten­tausch für alle Kunden in die Schlag­zeilen geraten. Gerüchte über eine zwischen­zeitliche Insolvenz von GTCom im Jahr 2014 wurden weder bestätigt noch dementiert. GALERIAmobil hat deswegen vor Allem bei alten Kunden keinen guten Ruf, da diese schlechte Erfahrungen mit dem damaligen Mobilfunkanbieter gemacht haben.

Bemerkenswert am Tarifportfolio ist allerdings, dass GALERIAmobil der einzige Prepaid-Discounter auf dem deutschen Markt ist, der seinen Basistarif als 5 Cent Tarif anbietet. Seit der Fusion mit Drillisch stellt GALERIAmobil für jeden Nutzer den passenden Prepaidtarif zur Auswahl. Unabhängig davon, ob Viel- oder Wenig-Telefonierer, SMS-Fan oder Vielsurfer. Diese haben die Wahl zwischen dem einfachen 5-Cent Tarif, Paket-Tarifen mit Freieinheiten oder Allnet-Flat-Tarifen. Dementsprechend wird von GALERIAmobil die ganze Palette an möglichen Handytarifen abgedeckt. Diese laufen alle auf Prepaid- und Guthaben-Basis und somit auch ohne Laufzeit. Im Folgenden ist das wichtigste über GALERIAmobil zusammengefasst: Der Basistarif, die verschiedenen Tarifoptionen, das Netz und weiteres mehr.

Der Basis-Tarif

Der Basis Tarif der Galeria Prepaid Karte ist ein 5 Cent Tarif. Wenn man keine andere Tarifoption hinzubucht, surft, simst und telefoniertman zu folgenden Konditionen und Preisen:

  • 5 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 5 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • 5 Cent pro MB ins Internet mit bis zu 21,6 MBit/s
  • Startpaket nur 9,99 Euro
  • Startguthaben: 5 Euro

Der Tarif gilt auch ins EU Ausland. Galerianmobil schreibt zu den Bedingungen dazu im Kleingedruckten:

Bei diesem Tarif handelt es sich um einen regulierten EU-Roamingtarif, welchen Sie zu Ihren Inlandskonditionen im EU-Ausland nutzen. Dabei fallen, eine angemessene Nutzung “Fair-Use-Policy“ vorausgesetzt, keine Aufschläge für die Nutzung von Roamingdiensten (Telefonie, SMS und Datenverbindungen) an.

Auch die Optionen können fast alle auch in gleichem Maße in anderen EU Ländern genutzt werden. Außerhalb der EU gibt es aber teilweise recht deutliche Aufschläge auf die Preise. Hier sollte man vorher besser nochmal nachfragen, wenn man dies nutzen will.

Die Tarifoptionen

Die Tarifoptionen können nach dem Kauf der GALERIAmobil Prepaid Karte ganz leicht über die persönliche Servicewelt nach Belieben online hinzugebucht werden. Alles, was über die gebuchten Tarifoptionen hinaus verbraucht wird, wird im 5 Cent Tarif abgerechnet. Die Optionen haben dabei immer eine Laufzeit von 4 Wochen (28 Tagen) und verlängern sich jeweils um weitere 4 Wochen, wenn sie nicht gekündigt wurden. Dazu muss zur Buchung und auch zur Verlängerung immer genug Guthaben auf der Simkarte vorhanden sein, sonst wird der Tarif nicht verlängert. Man kann also nicht ins Minus rutschen – die entsprechende Option wird einfach nicht mehr gebucht, wenn das Guthaben nicht ausreichend sollte.

Die „All In Tarifoptionen“:

  • Die GALERIAmobil Clever XS Option kostet 4,95 Euro monatlich und enthält 50 Freiminuten in alle deutschen Netze, 50 Frei-SMS in alle deutschen Netze und 100 MB Internet-Flat mit bis zu 21,6 MBit/s.
  • Die GALERIAmobil Clever S Option kostet 4,95 Euro monatlich und enthält 50 Freiminuten in alle deutschen Netze, 50 Frei-SMS in alle deutschen Netze und 500 MB Internet-Flat mit bis zu 21,6 MBit/s.

Flatrate Tarifoptionen:

  • Die GALERIAmobil Flat S Option eignet sich besonders für Viel-Telefonierer. Für 7,95 Euro monatlich erhält man nämlich eine Telefonie-Flat in alle deutschen Netze. Darüber hinaus umfasst der Tarif eine Internet Flatrate mit 1,5 GB Datenvolumen mit bis zu 21,6 Mbit/s. Eine SMS Option ist in diesem Tarif nicht enthalten; Sie werden ganz normal im Basistarif mit 5 Cent pro SMS abgerechnet.
  • Die GALERIA mobil Flat M Option ist ein Allrounder – Sie beinhaltet für 12.95 Euro monatlich eine Telefonie Flatrate in alle deutschen Netze, ebenso wie eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze – Man kann also unbegrenzt simsen und telefonieren. Außerdem stehen den Nutzern der GALERIAmobil Flat M option 3 GB Datenvolumen mit bis zu 50 Mbit/s im Monat zum mobilen Surfen zur Verfügung. Damit ist die Allnet Flat auch eine sehr günstieg 3GB Prepaid Flat
  • Die GALERIAmobil Flat XL Option ist für Powernutzer interessant und kostet 19.95 Euro pro Monat. Dafür bekommt man eine Telefonie-Flat und SMS in alle deutschen Netze. Darüber hinaus umfasst der Tarif eine Internet Flatrate mit 5 GB Datenvolumen mit bis zu 50 Mbit/s. Auch hier gilt: es ist ein durchaus guter Preis für 5GB Prepaid Tarife.

Data-Tarifoptionen:

Bei diesen Optionen handelt es sich um reine Daten-Optionen, die sich vor Allem an Viel-Surfer richten und nur Datenvolumen umfassen. Telefonie und SMS werden hierbei gesondert über den Basistarif abgerechnet. GALERIAmobil hat das Angebot hier in drei Leistungs- und Preisstufen gestaffelt:

  • 500 MB im Monat für 3,95 Euro
  • 1 GB im Monat für 6,95 Euro
  • 2,5 GB im Monat für 9,95 Euro
  • 5,5 GB im Monat für 14,95 Euro

Insgesamt finder man vergleichbare Tarife beispielsweise auch bei Discotel – der Tiefstpreis von 5 Cent setzt sich also nicht bei den Tarifoptionen fort, sondern hier ist Galeriamobil eher auf einem Level mit den anderen preiswerten O2 Anbietern.

Das Netz und die Netzqualität bei GALERIAmobil

„2 Netze sind besser als eines“: Bei GALERIAmobil profitieren Sie automatisch vom „National Roaming“ von o2. Dadurch erleben GALERIAmobil Kunden eine noch bessere Netzabdeckung im städtischen als auch im ländlichen Raum. Die SIM-Karte wechselt dabei automatisch in das Netz, welches aktuell am besten verfügbar ist. Sie genießen somit beim Telefonieren, Simsen und Surfen ein deutlich verbessertes mobiles Erlebnis.

schreibt GALERIAmobil selbst. Damit ist klar, dass die Kunden von GALERIAmobil im Netz von O2 unterwegs sind. Die Prepaid Sim ist damit ein O2 Anbieter wie beispielsweise Blau, Discotel, Fonic oder auch Netzclub. Das ist bei einer Marke der Drillisch Unternehmens auch nicht weiter verwunderlich und hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Ein großer Vorteil ist, dass im O2 Netz auch Discounter das LTE Netz mitnutzen dürfen. GALERIAmobil Kunden profitieren also von den schnellen Übertragungsraten und Highspeed-Geschwindigkeiten. Ein Nachteil ist allerdings, dass das O2 Netz in den letzten Netztests immer am schlechtesten Abschnitt. Hierzu ist allerdings zu sagen, dass die Unterschiede zwischen den Netzbetreibern in der normalen alltäglichen Nutzung nicht ins Gewicht fallen. Außerdem hat O2 in letzter Zeit viel in den Netzausbau investiert und ganz schön aufgeholt.

Tags

Bastian Ebert

Ich schreibe bereits seit 2006 rund um die Themen Prepaid, Mobilfunk und Kommunikation und begleite die Entwicklungen auf dem Markt seit dieser Zeit intensiv und durchaus auch kritisch. Das Internet hat in diesem Segment viel verändert und ist zu einer wichtigen Informationsquellen geworden, die vielfach die Mobilfunk-Fachgeschäfte abgelöst hat. Sollte es Fragen oder Anmerkungen zum Artikel geben - gerne in den Kommentaren oder auch direkt in den soazialen Netzwerken. Mehr zu mir: Wer schreibt hier?

Weitere Artikel zu diesem Thema

One Comment

  1. Zur Zeit nur Notdienst auf meinem Handy 0171 4673311 bitte buchen Sie 50 Euro auf meine Karte
    ( normal immer 10 )
    und sorgen sie dafür das es wieder geht

    Dieter Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close