Family Card Start – der Überblick über die Zweitkarte der Telekom

Smartphones und Tablets alle Marken 300x250Family Card Start – der Überblick über die Zweitkarte der Telekom – Die Telekom bietet unter der Bezeichnung Family Card derzeit Zweitkarten an, die entweder auf Prepaid- oder auf Postpaid Basis erworben werden könnten. Die normale Family Card ist dabei die Zweitkarte zu den Magenta Mobil Handytarifen auch Rechnung. Im Prepaid Bereich wird die Zweitkarte als Family Card Start bezeichnet und bietet eine Prepaid Abrechnung sowie einige Besonderheiten.

Dabei hat diese Prepaidkarte die gleichen Vorteile, die man auch von der normalen MagentaMobil Start Prepaidkarte der Telekom kennt:

  • Flat telefonieren ins Telekom Mobilfunknetz (auch zu Discountern wie Congstar)
  • Flat SMSen ins Telekom Mobilfunknetz (auch zu Discountern wie Congstar)
  • Elternline: Flat eine persönliche Festnetz-Nummer auch ohne Guthaben anrufen

Auch die Tarifkonditionen und die Details wie Minutenpreise und die Kosten für die mobile Datenübertragung sind identisch. Man bekommt mit der Family-Card daher in erster Linie die normale Prepaid Karte der Telekom mit einigen kleinen Änderungen, für die eine Family Card durchaus sinnvoll sind.

Die Prepaid Tarife der Telekom im Überblick

 

Tarif Preis pro Monat
(Aktivierung)
Netz Kosten Laufzeit
(Monate)
Telekom MagentaMobil Start
Telekom MagentaMobil Start
2.95€
(9.95€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99 Cent/MB
keine » zum Anbieter
MagentaMobil Start Data Start S
MagentaMobil Start + Data Start S
4.95€
(9.95€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (150MB/Mon)
keine » zum Anbieter
MagentaMobil Start Data Start M
MagentaMobil Start + Data Start M
9.95€
(9.95€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1000MB/Mon)
keine » zum Anbieter
MagentaMobil Start Data Start L
MagentaMobil Start + Data Start L
16.95€
(9.95€)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
MagentaMobil Start XL
MagentaMobil Start + XL
27.9€
(9.95€)
Telefon: 999.00 Freimin 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1500MB/Mon)
keine » zum Anbieter
Den Überblick über alle Prepaid Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich

Wo liegen die Besonderheiten der Family Card Start?

Die Zweitkarte der Telekom wurde nicht ohne Grund Family Card getauft. Sie enthält einige Funktionen, die besonders für Familien durchaus interessant sein könnten.  Die Telekom schreibt im Original zu den Besonderheiten der Family Card Start:

  • Für MagentaEINS Kunden entfällt der monatliche Grundpreis von 2,95 €.
  • Der Tarif enthält eine voreingestellte Internetsperre für kostenpflichtige mobile Datennutzung (nicht WLAN), die bei Buchung einer Datenoption über die Kurzwahl 2202 deaktiviert werden kann.
  • Zudem enthält der Tarif eine Flat zu einer persönlichen Zielrufnummer (Festnetz) sowie die Telekom Mobilfunk Flat, eine Telefon und SMS Flat ins Telekom Mobilfunknetz – jeweils auch im EU-Ausland ohne Zusatzkosten nutzbar.

Wer bereits einen MagentaEINS Festnetz Tarif gebucht hat – also DSL und Internet sowie Telefon über die Telekom bezieht – kann die Family Card kostenfrei bekommen. Dabei sind pro aktivem MagentaEins Tarif bis zu 4 Family Cards kostenfrei möglich. Hintergrund ist an dieser Stelle, dass man so sehr einfach die Familie mit passenden Tarifen ausstatten kann. Wer bereits das DSL von der Telekom hat, kann so beispielsweise auch die Kinder mit Mobilfunk auststatten und spart dabei die monatliche Grundgebühr von 2.95 Euro pro Karte.

Die kompletten Details gibt es direkt auf der Seite der Telekom.

Leider gilt dieser Rabatt nur für den Festnetz-Bereich und nicht für die anderen mobilen Tarife der Telekom.

Der zweite Punkt ist ebenfalls für kleinere Kinder interessant: Der Tarif hat bereits eine absolute Internetsperre voreingestellt. Damit ist keine Datennutzung über das mobile Internet möglich, es sein denn, man schaltet es im Tarif explizit frei. Wer also nicht möchte, dass die Kinder im mobilen Internet surfen, kann das mit dieser Karte sehr einfach machen. Allerdings gilt die Sperre nur für die Datenübertragung im mobilen Internet. Sind die Handys in ein WLAN bzw. einen Hotspot eingeloggt, ist der Zugang zum Internet darüber möglich. Man sollte also auch das WLAN sperren, wenn man nicht möchte, dass die Kinder im Netz surfen.

Der dritte Vorteil ist die kostenlose Festnetz-Nummer, die man als Wunschrufnummer eingeben kann und zu der dann jederzeit kostenfrei telefoniert werden kann. Damit sind Gespräche zu dieser Nummer auch möglich, wenn gar kein Guthaben mehr auf der Simkarte ist. Hintergrund dafür ist die Möglichkeit, dass Kinder ihre Eltern in jeder Situation erreichen können. Wer als Festnetz-Nummer die Rufnummer zu Hause hinterlegt, schafft damit die Möglichkeit, dass die Kinder mit den Family Start Karten jederzeit zu Hause anrufen können. Kein Guthaben ist dann keine Ausrede mehr. Diese Nummer kann einmal kostenfrei über die Kurzwahl 2202 geändert werden. Danach lässt sie sich einmal in 30 Tagen ändern, allerdings kostet jede Änderung 2.95 Euro. Man sollte diese Option also nicht zu oft nutzen, sonst wird es schnell teuer.

Die kompletten Details gibt es direkt auf der Seite der Telekom.

Auch die Family Card mit LTE

Neben den Besonderheiten, die man über die Family Card Start bekommt, gibt es auch eine Reihe Features, die man auch bei der normalen Prepaid Karte der Telekom findet und die so auch für die Family Card übernommen wurden. So kann man zu dieser Karte auch die bekannten Data Start Internet-Optionen buchen, mit denen man Zugriff auf das LTE Netz der Telekom und auf wirklich hohe Geschwindigkeiten beim mobilen Surfen bekommt. Dafür muss allerdings natürlich die Internet-Sperre deaktiviert werden. Die Telekom schreibt zum Speed:

LTE Max ist nur für inländischen Datenverkehr verfügbar. Maximal verfügbare LTE-Geschwindigkeit u. a. abhängig vom Endgerätetyp und Netzausbaugebiet (max. erreichbare Bandbreiten 300 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload, Durchschnittsgeschwindigkeit lt. connect Test Ausgabe 1/2016 beträgt 49 MBit/s im Download und 20 MBit/s im Upload). Die Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s ist in immer mehr Ausbauregionen verfügbar

Mit 300MBit/s ist die Family Prepaid Card der Telekom die zweitschnellste Karte, die es derzeit im Prepaid Bereich auf dem deutschen Markt gibt. Lediglich die Callya Prepaidkarte von Vodafone ist mit 375Mbit/s schneller. Bucht man keine Datenoption zur Karte, wird der Internet-Zugang pro Tag abgerechnet. Jeden Tag stehen dabei 25MB Datenvolumen mit LTE Max zur Verfügung. Die Kosten dafür belaufen sich auf 99 Cent für 24 Stunden.

Die kompletten Details gibt es direkt auf der Seite der Telekom.

Die Family Card als Postpaid Variante

Wie bereits in der Einleitung angedeutet gibt es die Family Card nicht nur im Prepaid Bereich. Sie ist auch als Zweitkarte zu den normalen Handytarifen der Telekom verfügbar. Die Unterschiede sind allerdings deutlich. Man bekommt über die normale Family Card auf Rechnung die normalen Magenta Mobil Tarife der Telekom. Allerdings zahlt man dann natürlich auch eine monatlichen Grundgebühr. Sie ist nur 10 Euro billiger, wenn man einen Festnetz-Vertrag dazu hat. Für MagentaEins Kunden entfällt also nicht die gesamte Grundgebühr wie bei der Family Card Start, sondern der Grundpreis wird lediglich etwas reduziert. So bekommt man beispielsweise den normalen MagentaMobil Start Tarif für 17.95 Euro und nicht für 27.95 Euro in den ersten 24 Monaten. Die Telekom schreibt im Kleingedruckten dazu:

Voraussetzung ist ein bestehender Telekom Mobilfunk-Laufzeitvertrag mit einem monatlichen Grundpreis von mindestens 29,95 €/Monat. Der monatliche Grundpreis beträgt bei Online-Abschluss eines Neuvertrages bis 30.03.2017 in den ersten 24 Monaten 17,96 €, ab dem 25. Monat 24,95 €; zusätzlich entfällt der einmalige Bereitstellungspreis in Höhe von 29,95 €. Somit sparen Sie in den ersten 24 Monaten 6,99 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Im monatlichen Grundpreis sind eine Telefon- und eine SMS-Flatrate in alle dt. Netze enthalten. Ab einem Datenvolumen von 1 GB wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 KBit/s (Download) und 16 KBit/s (Upload) beschränkt. Die HotSpot Flatrate gilt für die Nutzung an inländischen HotSpots der Telekom Deutschland GmbH. Zudem beinhaltet der Tarif die Option All Inclusive. Bei Wegfall des Telekom Mobilfunk-Laufzeitvertrags gelten für die Family Card S die Konditionen des MagentaMobil S (ohne Handy/mit Handy/mit Top-Handy). Pro bestehendem Telekom Mobilfunk-Laufzeitvertrag dürfen max. vier Family Cards bzw. CombiCards Data zugebucht werden (ausgenommen MagentaMobil Start).

 

Family Card Start

Family Card Start
8.8333333333333

Preis/Leistung

9/10

    Netzqualität

    9/10

      Kundenservice

      9/10

        Pros

        • Prepaid mit LTE
        • keine Grundgebühr für MagentaEINS Kunden
        • kostenlose Festnetz-Nummer

        Cons

        • Tagesflat 99 Cent für 25MB

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.