Allgemein

Die besten Prepaid Tarife mit Wunsch-Rufnummer – ein Überblick

Die besten Prepaid Tarife mit Wunsch-Rufnummer – ein Überblick – Zahlen und Zahlenkombinationen spielen bei vielen Menschen eine wichtige Rolle. Fußballer tragen die gewünschten Zahlen auf ihren Shirts, die Käufer von Lotto- Tickets hoffen mit der „Glücksnummer“ den Jackpot gewinnen zu können. Aus ähnlichen Gründen wünschen sich viele Handy Nutzer eine bestimmte Rufnummer, wobei sie aufgrund der beliebten Zahlen auch einfacher zu merken ist. Doch wie gelangt man an die Wunschrufnummer als Nutzer von Prepaid-Tarifen? Die Antwort darauf erfahren die Leser aus dem folgenden Bericht.

Sind Wunschrufnummer für Prepaidkarten bei großen Unternehmen möglich?

Damit die Leser nicht irregeführt werden und ihre Zeit verlieren, kann man diese Frage gleich am Anfang beantworten. Zurzeit bietet kein originale Netzbetreiber im Prepaid  Bereich die besagte Option an. Es ist weder mit Telekom, Vodafone oder dem O2 Unternehmen möglich die gewünschte Zahlenkombi als Rufnummer zu haben. Leider bekommt man nur eine bestimmte Nummer zugewiesen oder man nimmt die schon bestehende mit und erhält eventuelle Boni und Prämien. Nur bei normalen Verträgen kann man bei der Telekom eine Wunschrufnummer für 24,95 Euro bestellen. Bei O2 Business kann man die Option ebenso in Anspruch nehmen, bei Vodafone gibt es eine solche Möglichkeit nicht.

„Pseudo-Prepaid-Karten“

Die einzige verbliebene Variante, mit welcher man eine Wunschrufnummer erhalten kann, sind die sogenannten „pseudo-Prepaid-Karten“. Bei diesen handelt es sich um eine den „echten Prepaid-Karten“ ähnliche Verbindung, die jedoch etwas unübersichtlich im finanziellen Aspekt werden kann, denn der Rechnungsbetrag des Öfteren mit einer zeitlichen Verzögerung abgebucht wird. Dadurch kann es dazu kommen, dass das Konto überzogen wird und man nur noch wenig Überblick über den Tarif bekommt. Hinzu kommt auch die Unannehmlichkeit, bei welcher die Prepaid-Karte bei einem „leeren Konto“ gesperrt werden kann. Dennoch bieten solche Dienste die Option einer monatlichen Kündbarkeit.

Prepaid-Anbieter mit Wunschrufnummern

Im folgenden sollen die „pseudo-Prepaid-Karten“ angeführt werden, bei welchen man die Wunschrufnummer erhalten kann. Vor einiger Zeit gehörten auch solchen Marken wie blau oder klarmobil zu den Anbieter, die eine Wunschrufnummer-Funktion bereitgestellt haben, doch inzwischen hat es sich verändert. Die verbliebenen „Pseudo-Prepaid-Angebote“ sehen demzufolge wie folgt aus:

Im folgenden sollen die angezeigten Angebote im Detail präsentiert werden.

congstar Tarife mit Wunschrufnummer

Bei congstar können sich die Leser, im Gegensatz zu simply zwischen einem monatlich-kündbaren und dem 24 Monate langen Vertrag entscheiden. Der monatliche Preis beträgt dabei 5 Euro, dabei ist es egal, ob es sich um die erste oder zweite Variante des Vertrags handelt. Zusätzlich zahlt man den einmaligen Bereitstellungspreis von 20 Euro. Dafür erhält man 100 Inklusivminuten für Inlandsverbindungen in alle deutsche Fest- und Mobilfunknetze, die nach Verbrauch für 9 Cent pro Minute angerechnet werden, sowie 500 MB Datenvolumen mit einer maximalen Surfgeschwindigkeit von 25 Mbit/s, die nach Verbrauch des Internets auf maximale 32 Kbit/s gedrosselt werden. Selbstverständlich gibt es auch Zubuchungsoptionen SpeedOn M – 300 MB für 4 Euro –  und SpeedOn S – 100 MB für 2 Euro.Was die SMS-Dienste betrifft, so zahlt der Nutzer 9 Cent pro Nachricht und 39 Cent pro MMS. Hinzu kommt die Option der Wunschrufnummerbestellung. Man kann entweder zwischen der kostenlosen Variante entscheiden oder einmalige 14,99 Euro für die sogenannte Goldrufnummer zahlen. Die aktuellen Prepaid Tarife bei Congstar

Congstar Prepaid Karte
Congstar Prepaid Karte
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 24¢/MB
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Allnet M
Congstar Prepaid Allnet M
10.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1.5GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Allnet L
Congstar Prepaid Allnet L
15.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (3GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Basic S
Congstar Prepaid Basic S
5.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 100 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (0.4GB 25Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 500MB
Prepaid Karte + 500MB
3,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (0.5GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 1GB
Prepaid Karte + 1GB
5,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 2GB
Prepaid Karte + 2GB
8,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (2GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 4GB
Prepaid Karte + 4GB
12,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (4GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte Allnet Flat
Prepaid Karte + Allnet Flat
7,99€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (0.5GB 7.2Mbit/s)
keine
Laufzeit
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich. Mehr Infos zum Tarifrechner haben wir hier zusammengestellt: So arbeitet unser Tarifrechner

simply Tarife mit Wunschrufnummer

Der sogenannte „clever 8 Cent plus-Tarif“ von dem Tochterunternehmen 1&1 Drillisch bietet einen Handytarif ohne Grundgebühr. Der einmalige Preis beträgt 4,95 Euro und beinhaltet 5 € Startguthaben, mit welchem man den Startpaketpreis abdecken kann. Wie man von dem Namen des Tarifs ableiten kann, kosten die Nachrichten und Anrufe jeweils 8 Cent pro SMS und Minute. Was die mobile Daten betrifft, so kosten diese 0,49 Euro pro MB und weisen eine Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload.  Zusätzlich erhalten die Nutzer EU-Roaming und 25 Euro Wechselbonus bei Rufnummernmitnahme. Die Nutzer können dabei zwischen verschiedenen Tarifen wählen:

  • SMS Flat für 12,95 Euro monatlich
  • OptiSurf 100 MB für 4,95 Euro monatlich
  • OptiSurf 200 MB für 7,95 Euro monatlich
  • OptiSurf 500 MB für 9,95 Euro monatlich
  • OptiSurf 1 GB für 14,95 Euro monatlich

Was die Wunschrufnummerbestellung betrifft, so kostet diese einmalig 19,99 Euro. Die Vorwahl, die dabei zur Auswahl steht, variiert zwischen 0176, 0179 und 0159. Bei der Bestellung des Tarifs gibt man dann die gewünschte Zahlenkombination ein und kann diese nach Vertragsschließung genießen.

Die aktuellen Simply Prepaid Tarife:

Simply 8 Cent
Simply 8 Cent
0.00€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Telefon: 8.0 Cent
SMS: 8.0 Cent
Internet: 49¢/MB
keine
Laufzeit
8 Cent Simply OptiSurf 1GB
8 Cent + Simply OptiSurf 1GB
14,95€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Telefon: 8.0 Cent
SMS: 8.0 Cent
Internet: Flat (1GB 0Mbit/s)
keine
Laufzeit
8 Cent Simply OptiSurf 500MB
8 Cent + Simply OptiSurf 500MB
9,95€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Telefon: 8.0 Cent
SMS: 8.0 Cent
Internet: Flat (0.5GB 0Mbit/s)
keine
Laufzeit
8 Cent Simply OptiSurf 200MB
8 Cent + Simply OptiSurf 200MB
7,95€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Telefon: 8.0 Cent
SMS: 8.0 Cent
Internet: Flat (0.2GB 0Mbit/s)
keine
Laufzeit
8 Cent Simply OptiSurf 100MB
8 Cent + Simply OptiSurf 100MB
4,95€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Telefon: 8.0 Cent
SMS: 8.0 Cent
Internet: Flat (0.1GB 0Mbit/s)
keine
Laufzeit
8 Cent Simply SMS Flat
8 Cent + Simply SMS Flat
9,95€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Telefon: 8.0 Cent
SMS: 8.0 Cent
Internet:
keine
Laufzeit
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich. Mehr Infos zum Tarifrechner haben wir hier zusammengestellt: So arbeitet unser Tarifrechner

callmobile Tarife mit Wunschrufnummer

Bei dem folgenden Anbieter handelt es sich um drei unterschiedliche Tarife ohne Vertragslaufzeit, zwischen welchen man sich entscheiden kann:

  • cleverSMART 1000: monatlich kündbar, 100 Freiminuten, 9 Cent pro SMS, 1 GB Datenvolumen mit bis zu 21,6 Mbit/s im Download und 5,7 Mbit/s im Upload für 7,99 Euro im Monat und zusätzlicher einmaliger Anschlusspreis von 19,99 Euro
  • cleverALLNET 2000: monatlich kündbar, Telefonie und SMS Flat, 2 GB Datenvolumen mit bis zu 21,6 Mbit/s im Download und 5,7 Mbit/s im Upload für 14,99 Euro im Monat und zusätzlicher einmaliger Anschlusspreis von 19,99 Euro
  • cleverALLNET 3000: monatlich kündbar, Telefonie und SMS Flat, 3 GB Datenvolumen mit bis zu 21,6 Mbit/s im Download und 5,7 Mbit/s im Upload für 16,99 Euro im Monat und zusätzlicher einmaliger Anschlusspreis von 19,99 Euro

Bei allen Tarifen besteht darüber hinaus die Option der Rufnummermitnahme, die mit einer Prämie von 25 Euro entlohnt wird. Was die gewünschte Rufnummer betrifft, so können sich die Nutzer auch hier zwischen zwei Optionen entscheiden: Normalnummer und Goldnummer, wobei die letzteren für einen Preis von 16 Euro erworben werden können. Unter dem folgenden Link kann man sich die unterschiedlichen Rufnummeroptionen anschauen.

debitel light Tarife mit Wunschrufnummer

Bei dem debitel Anbieter handelt es sich um eine simply-ähnliche Tarifwahl. In diesem Fall handelt es sich um die Option, bei der man 8 Cent pro Nachricht und pro Minute beim Telefonieren zahlt. Zusätzlich lassen sich Internetdaten – 9,95 Euro monatlich für 500 MB -, sowie SMS Flatrate für ebenfalls 9,95 Euro pro Monat dazubuchen. Der einmalige Starterpaketpreis beträgt 1,95 Euro und dem Nuzter werden bis zu 35 Euro Aktionsguthaben (10 Euro Startguthaben und 25 Euro für die Rufnummermitnahme) versprochen. Was Wunschrufnummer betrifft, so gibt es auch hier die Wahl zwischen einer normalen und einer Goldnummer, die, genauso wie bei callmobile, 16 Euro kostet. Zusätzlich kann man auch nach einer bestimmten Nummer und Vorwahl suchen.

DeutschlandSIM Tarife mit Wunschrufnummer

Anschließend haben auch die Kunden der DeutschlandSIM die Möglichkeit unterschiedliche Tarife zu buchen und die gewünschte Rufnummer zu bestellen. Alle Tarife lassen sich dabei monatlich kündigen und stellen dem Interessenten mehrere preisgünstige Angebote vor:

  • LTE 750 National: 1 GB Datenvolumen mit bis zu 21,6 MBit/s, 250 Freieinheiten für Anrufe oder SMS in alle dt. Netze für 4,99 Euro im Monat

  • LTE 2000 National: 3 GB Datenvolumen mit bis zu 21,6 MBit/s, Telefonie und SMS Flat in alle dt. Netze für 9,99 Euro im Monat

  • LTE 4000 National: 5 GB Datenvolumen mit bis zu 50 MBit/sTelefonie und SMS Flat in alle dt. Netze für 14,99 Euro im Monat

  • LTE 6000 National: 6 GB Datenvolumen mit bis zu 50 MBit/sTelefonie und SMS Flat in alle dt. Netze für 19,99 Euro im Monat

Bei allen Angeboten handelt es sich um einen einmaligen Bereitstellungspreis von 14,99 Euro und der Option, den Vertrag monatlich kündigen zu können. Zu der Wunschrufnummermitnahme schreibt der Anbieter folgendes:

„Hat der Kunde seine Wunschnummer oder eine Rufnummer mit ähnlicher Zahlenfolge gefunden, wählt er diese einfach aus und bestellt den Tarif. Für seine Handy Wunschrufnummer zahlt der Kunde einen einmaligen Betrag über 19,99 €.“

Bei der Wunschrufnummer können die Kunden zwischen den O2 Netzvorwahlen 0176, 0179 oder 0159 entscheiden.

Wunschrufnummer: Tipps und Tricks

Da die Wunschrufnummer-Option in der Regel gut versteckt ist und sich nur schwer auf den Webseiten finden lässt, gibt es eine Anzahl von Tipps und Tricks, die man bei der Suche nach der gewüschnten Zahlenfolge im Hinterkopf behalten kann:

  1. Im örtlichen Fachhandel werden Prepaid Starterpakete mit zugewiesener Mobilfunknummer ausgegeben. Eine passende Rufnummer kann dort gefunden werden
  2. Mobilfunkkunden können bei einem Anbieter mit kurzer Laufzeit die passende Rufnummer wählen und diese kurze Zeit später zu dem gewünschten Anbieter überbringen oder, wenn die gewünschte Nummer schon besteht, diese einfach mitnehmen ohne einen neuen Vertrag abschließen zu müssen
  3. Nach Tarifen mit einer längeren Vertragslaufzeit Ausschau halten, denn diese haben manchmal die Option der Wunschrufnummermitnahme
  4. Die VIP-Handynummer bei ebay oder anderen ähnlichen Anbietern bestellen
  5. Immer nach der gesuchten Option vor Ort fragen
Tags

Bastian Ebert

Ich schreibe bereits seit 2006 rund um die Themen Prepaid, Mobilfunk und Kommunikation und begleite die Entwicklungen auf dem Markt seit dieser Zeit intensiv und durchaus auch kritisch. Das Internet hat in diesem Segment viel verändert und ist zu einer wichtigen Informationsquellen geworden, die vielfach die Mobilfunk-Fachgeschäfte abgelöst hat. Sollte es Fragen oder Anmerkungen zum Artikel geben - gerne in den Kommentaren oder auch direkt in den soazialen Netzwerken. Mehr zu mir: Wer schreibt hier?

Weitere Artikel zu diesem Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close