O2 Prepaid mit 12,5GB
Die O2 Freikarte ohne Kaufpreis und Versand, dafür aber mit richtig viel LTE Speed bis 225MBit/s! Auch für 60+ empfohlen.
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Callya Allnet S
Komplette Prepaid Allnet Flat mit LTE max und 3GB Datenvolumen derzeit nur 9.99€ monatlich! 5G Zugang für 2.99 Euro mehr im Monat.
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel Prepaid
Billiger geht es im Prepaid Bereich nicht: Discotel bietet die Prepaid Sim mit 6 Cent Tarif und ohne monatliche Fixkosten an. Mit LTE!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Congstar Prepaid
Die Congstar Prepaidkarte mit bester D1-Netz Qualität und Internet-Flatrates oder Freiminuten ab 2 Euro im Monat!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Prepaid Vergleich

Congstar oder Telekom Prepaid – wer hat die besseren Tarife

 Congstar oder Telekom Prepaid – wer hat die besseren Tarife – Wergerne die gute Qualität des D1 Netze im Prepaid Bereich nutzen möchte, kommt um die originalen Prepaidkarten der Telekom oder die Congstar Simkarten kaum herum, denn dies sind die beiden größten Discountern in diesem Handy-Netz mit jeweils mehrere Millionen aktiven Simkarten. Die Telekom selbst bietet dabei die Prepaid Tarife unter der Bezeichnung MagentaMobil Prepaid (früher MagentaMobil Start) an (in Anlehnung an die normalen Magenta Mobil Tarife des Unternehmens), während Congstar unter dem Namen „Prepaid wie ich will“ einen Prepaid Tarifbaukasten anbietet, den man wahlweise nutzen kann. Darüber hinaus gibt es kaum noch Alternativen im D1 Netz der Telekom.

Die Tarife von Congstar und der Telekom sind dabei sehr unterschiedlich. Bleibt daher die Frage, wann welcher Prepaid Tarif eher zu empfehlen ist. Wir haben uns die Tarife genauer angeschaut um zu zeigen, für wen eher Congstar eine Alternative ist und für wen sich die Telekom Prepaidkarten besser rechnen.

telekomDas bieten die Telekom Prepaid Tarife

Über viele Jahre gab es die Telekom Prepaidtarife unter dem Namen Xtra (später dann Start), erst 2018 ändert die Telekom den Namen in MagentaMobil Prepaid. Damit wurden auch die Tarife umgestellt: die Simkarten können nun auch das LTE Netz der Telekom nutzen, haben eine Flatrates für Gespräche zu anderen Telekom Rufnummern (auch zu Congstar) und leider auch eine feste Grundgebühr von 2.95 Euro. Auch wenn man die Simkarte nicht nutzt werden daher die 2,95 Euro monatlich abgezogen. Die Telekom Simkarte ist damit eine der wenigen Prepaidkarten, die auch im Grundtarif eine monatliche Gebühr hat. Dazu gibt es noch weitere Tarifoptionen und Internet-Flatrate, mit denen man den Grundtarif aufrüsten kann (bis hin zur Prepaid Allnet Flat). Dann steigen aber natürlich auch die monatliche Kosten.

Mittlerweile unterstützen die Prepaid Tarife der Telekom auch 5G. Gegen einen Aufpreis von 3 Euro monatlich bekommt man in den größeren Tarifen Zugang zum 5G Netz der Telekom. Damit ist die Telekom einer der wenigen Prepaid Anbieter, der bereits diese Technik bieten kann.

Die Telekom Prepaidtarife im Überblick

Telekom MagentaMobil Prepaid S
Telekom MagentaMobil Prepaid S
2.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99¢/Tag 300Mbit/s (LTE)
keine
Laufzeit
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
24.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 5 GB 300Mbit/s (LTE)
keine
Laufzeit
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
99.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: ohne Limit 300Mbit/s (5G)
keine
Laufzeit
MagentaMobil Prepaid S Data Prepaid S
MagentaMobil Prepaid S + Data Prepaid S
4,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 0.15 GB 300Mbit/s (LTE)
keine
Laufzeit
MagentaMobil Prepaid S Data Prepaid M
MagentaMobil Prepaid S + Data Prepaid M
9,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1 GB 300Mbit/s (LTE)
keine
Laufzeit
MagentaMobil Prepaid S Data Prepaid L
MagentaMobil Prepaid S + Data Prepaid L
16,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1.5 GB 300Mbit/s (LTE)
keine
Laufzeit
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich. Mehr Infos zum Tarifrechner haben wir hier zusammengestellt: So arbeitet unser Tarifrechner

Der größte Vorteil, den die Telekom Prepaid Handykarten haben, ist die hohe Geschwindigkeit bei der mobilen Datenübertragung Die MagentaMobil Start Prepaidkarten können in allen Variante das LTE Netz der Telekom mit nutzen. Die maximale Geschwindigkeit ist hier nicht begrenzt, die Karten surfen so schnell, wie es das Netz gerade her gibt. Das sind je nach Ausbau bis zu 300MBit/s. Damit ist die Simkarte der Telekom auf jeden Fall zukunfsfähiger als die Karte von Congstar, denn die die Datenmengen im Netz wachsen weiter. Die Abrechnung des Internet-Zugangs erfolgt per Tages- oder Monatsflatrate. Dabei stehen folgende Varianten zur Verfügung:

  • Tagesflat: 99 Cent pro Tag für 25MB und LTE max
  • Monatsflat M: 7 Euro pro Monat für 1,5GB und LTE max
  • Monatsflat L: 12 Euro pro Monat für 2GB und LTE max
  • Monatsflat XL:  22 Euro pro Monat für 3GB und eine Allnet Flat sowie LTE max

Die Telekom Prepaidkarten können auch als Family Card und als kostenlose Version zu den DSL-Tarifen des Unternehmens bezogen werden. Dabei besteht auch die Möglichkeit eine Internet-Sperre direkt im Kundenbereich zu hinterlegen. Das ist vor allem für die Karten von Kindern gedacht, die nichts ins Netz gehen sollen. Diese Sperre lässt sich auch am Handy nicht mehr entfernen, sondern nur nach dem Login in den Kundenbereich.

Congstar.svgDas bietet die Congstar Prepaidkarte

Congstar ist bereits seit 2007 als Discounter auf dem deutschen Markt vertreten und bietet seit Anfang an Prepaidkarten im Telekom Netz an. Die aktuellen Handytarife des Unternehmen werden dabei unter dem Namen „Prepaid wie ich will“ kann man die Congstar Prepaidkarte mit verschiedenen Tarifoptionen aufrüsten. Anders als bei der Telekom hat die Congstar Prepaidkarte keine Grundgebühr und es wird daher nur das abgerechnet, was man auch verbraucht hat. Pauschale Kosten fallen nur an, wenn man zusätzlich zum Grundtarif auch eine Option oder Flatrate bucht.  Zur Auswahl für weitere Optionen stehen dabei:

  • 500 MB bei max. 25 Mbit/s für 3 Euro/4 Wochen
  • 1 GB bei max. 25 Mbit/s für 5 Euro/4 Wochen
  • 2 GB bei max. 25 Mbit/s für 8 Euro/4 Wochen
  • 4 GB bei max. 25 Mbit/s für 15 Euro/4 Wochen

Im Bereich Telefonie und SMS sieht es wie folgt aus:

  • 100 Einheiten für Allnet-Minuten und -SMS für 2 Euro/4 Wochen
  • Allnet Flat für Telefonie und SMS für 4 Euro/4 Wochen

Die Congstar Prepaidtarife im Überblick

Congstar Prepaid Karte
Congstar Prepaid Karte
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 24¢/MB 7.2Mbit/s (HSDPA)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Allnet M
Congstar Prepaid Allnet M
10.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1.5 GB 25Mbit/s (HSDPA)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Allnet L
Congstar Prepaid Allnet L
15.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3 GB 25Mbit/s (HSDPA)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Basic S
Congstar Prepaid Basic S
5.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 100 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 0.4 GB 25Mbit/s (HSDPA)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 500MB
Prepaid Karte + 500MB
3,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 0.5 GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 1GB
Prepaid Karte + 1GB
5,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1 GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 3GB
Prepaid Karte + 3GB
8,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3 GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
keine
Laufzeit
Prepaid Karte 5GB
Prepaid Karte + 5GB
15,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 5 GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
keine
Laufzeit
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich. Mehr Infos zum Tarifrechner haben wir hier zusammengestellt: So arbeitet unser Tarifrechner

Mittlerweile kann man in allen Prepaid Tarife von Congstar auch LTE nutzen. Es gibt aber nur langsames LTE mit Geschwindigkeiten bis zu 25MBit/s. Mehr Speed ist auch gegen Aufpreis nicht buchbar. Die Telekom bietet im Vergleich LTE max an. Erfreulicherweise bietet Congstar aber mittlerweile VoLTE. Man kann also auch über das LTE Netz telefonieren.

Auch 5G steht bisher nicht zur Verfügung. Congstar hat keinen Zugang zum 5G Netz der Telekom und es ist auch nicht zu erwarten, dass mittelfristig 5G für die Prepaid Simkarte des Discounter freigeschaltet wird.

Congstar oder Telekom – welcher Anbieter ist der bessere?

Bei der Beschreibung der Tarife hat sich schon sehr deutlich heraus gestellt, wo die Stärken und Schwächen der jeweiligen Anbieter liegen. Die Telekom kann vor allem mit dem guten Internet-Speed und der schnell LTE Anbindung sowie den 5G Prepaid Tarifen punkten. Man surft mit diesen Handykarten sehr schnell und stabil im Telekom Netz. Dafür sind die Karten auch etwas teurer: es gibt sowohl eine Grundgebühr als auch Optionen, die nicht so günstig wie bei Congstar sind.

5G-Nutzung: Klar ist die Entscheidung, wenn man 5G zum Prepaidtarif haben möchte. Von beiden Anbieter hat derzeit nur die Telekom Prepaidkarte Zugang zum D1-5G Netz und daher ist in diesem Fall auch nur die MagentaMobil Prepaidkarte sinnvoll zu nutzen.

Wenig-Nutzer: Ebenso klar ist die Entscheidung für absolute Wenig-Nutzer. Wer weniger als 3 Euro monatlich verbraucht, zahlt mit der Telekom Simkarte zu viel, da hier in jedem Fall 2.95 Euro monatlich abgerechnet werden. Daher würde man für eine Leistung zahlen, die man nicht benötigt. In dem Fall wäre Congstar die besser Variante.

Telekom-Telefonate: Wer viel ins Netz der Telekom telefoniert oder SMS schreibt, ist mit den Magenta Prepaidkarte am besten aufgehoben. Für 2.95 Euro pro Monat bekommt man hier eine Flatrate ins gesamte Netz der Telekom. Das betrifft nicht nur die originalen Karten der Telekom selbst sondern auch Gespräche und SMS zu Discountern wie Congstar, Debitel Light oder andere D1-Anbietern. Bei Congstar wird so eine Flatrate gar nicht angeboten sondern die Verbindungen zu D1 zu den gleichen Konditionen abgerechnet wie zu anderen Netzen.

Freiminuten- und SMS: Wer oft in verschiedene Netze telefoniert oder SMS verschickt, kann sich mit dem Congstar Baukasten einen perfekten Smartphone Tarif zusammen bauen. Congstar bietet dafür Pakete von Freiminuten und -SMS, die frei kombiniert werden können. Diese Möglichkeit gibt es bei der MagentaMobil Karte leider nicht, daher ist man bei Congstar besser aufgehoben, wenn man solche Features nutzen will.

Unser Fazit zu Congstar und der Telekom Prepaidkarte

Als Fazit beim Vergleich der Prepaidkarten von Telekom und Congstar muss man ganz klar festhalten, dass beiden Handykarten trotz alle Gemeinsamkeiten ganz klar unterschiedliche Nutzergruppe als Kunden haben. Die Telekom Prepaid Tarife eigenen sich vor allem für Nutzer mit höheren Ansprüchen, während die Congstar Prepaidkarten etwas weniger Leistung bieten und dafür auch weniger Kosten – also eher für Wenig-Nutzer geeignet sind.

Video: der neue Telekom Jahrestarif mit 5G

Abstimmen zu diesem Artikel
[Total: 0 Average: 0]
Tags

Bastian Ebert

Ich schreibe bereits seit 2006 rund um die Themen Prepaid, Mobilfunk und Kommunikation und begleite die Entwicklungen auf dem Markt seit dieser Zeit intensiv und durchaus auch kritisch. Das Internet hat in diesem Segment viel verändert und ist zu einer wichtigen Informationsquellen geworden, die vielfach die Mobilfunk-Fachgeschäfte abgelöst hat. Sollte es Fragen oder Anmerkungen zum Artikel geben - gerne in den Kommentaren oder auch direkt in den soazialen Netzwerken. Mehr zu mir: Wer schreibt hier?

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close